Panasonic Forum



workflow GH5 4k150mbit davinci resolve



... was Panasonic-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
sergejpepper
Beiträge: 141

workflow GH5 4k150mbit davinci resolve

Beitrag von sergejpepper » Sa 14 Dez, 2019 20:42

Werte Slashcamleser/-innen!
Wenn ich mit vielen Files der Gh5 in 4k/150mbit/vlog mit davinci studio15 schneide, dann kommt mein schneller laptop (guter prozeser, 32gb ram) ins straucheln. was für einen workflow empfehlt ihr mir mit großen gh5-datenmengen wie bei doku&co? lieben Gruß, Christoph
Und... Bitte!




AndySeeon
Beiträge: 353

Re: workflow GH5 4k150mbit davinci resolve

Beitrag von AndySeeon » Sa 14 Dez, 2019 20:51

... die Timeline für die Zeit der Bearbeitung auf HD stellen und erst zum Ausspielen umschalten auf 4K.

Gruß, Andreas




Mediamind
Beiträge: 905

Re: workflow GH5 4k150mbit davinci resolve

Beitrag von Mediamind » So 15 Dez, 2019 07:09

Nicht die Datenmenge macht das Problem. Der Codec zwingt die Rechner in die Knie. In solchen Fällen bietet sich die Verwendung von Proxies an.




sergejpepper
Beiträge: 141

Re: workflow GH5 4k150mbit davinci resolve

Beitrag von sergejpepper » So 15 Dez, 2019 11:27

Danke für Eure Antworten!
Bei Apple FCPX ist es meines Wissens Prores, mit dem man flüssig arbeiten kann. Welcher Codec ist es bei Win10 daVinciRes15 Studio? Bzw. gibt es da auch einen guten workflow für sehr große Mengen an Material? Auch, wenn ich es in Proxy umwandle? Was hat sich da gut bewährt? Es grüßt Euch Christoph
Und... Bitte!




AndySeeon
Beiträge: 353

Re: workflow GH5 4k150mbit davinci resolve

Beitrag von AndySeeon » So 15 Dez, 2019 11:43

Ich würde es in Davinci erstmal mit "optimized media" versuchen; Qualitätsstufe "SQ". Damit bleibt die Auflösung erhalten. Bei Proxis wird meines Wissens die Auflösung reduziert, was beim Schnitt wegen der teilweise schlechten Bildqualität schon sehr irritieren kann.

Gruß, Andreas




Paralkar
Beiträge: 1604

Re: workflow GH5 4k150mbit davinci resolve

Beitrag von Paralkar » So 15 Dez, 2019 13:19

Ich kenn keinen der offline mehr als Full HD schneidet, online ist es was anderes

Ne Idee wäre

- Dnxhd 36 mbit (QuickTime Wrapper)
- ProRes Proxy Full HD (QuickTime Wrapper)

Beides hat die selbe Datenmenge, beides Intra Codecs, die perfekt fürn Schnitt sind, fallsc dir die Quali nicht reicht, kannst du natürlich auch

- ProRes LT Full HD (QuickTime Wrapper)
- Dnxhd 120 (QuickTime Wrapper)

nehmen, die ersten beiden Vorschläge können schonmal grisselig, bisserl Unschärfer/ unbrillianter aussehen und Kompressionsartekfakte haben
DIT/ digital Colorist/ Photographer




sergejpepper
Beiträge: 141

Re: workflow GH5 4k150mbit davinci resolve

Beitrag von sergejpepper » So 15 Dez, 2019 20:15

Danke nochmal für Eure Ideen! Ich schneide auf Windows, gehen da Quicktime Wrappers?Wie gesagt filme ich in vlog, 4k, d. h. beim Umwandeln möchte ich auch noch später mal schön farbkorrigieren und luts setzen können. Das nächste Projekt, das ich angehe wird eine Doku sein mit vielen Stunden Material. Deshalb suche ich nach Workflow-Tipps, die sich für Euch bewährt haben! Hat wer von Euch mit meinem Setup schon mal dokumentarfilmisch gearbeitet? Und wenn ja, was waren beim (Aufbereiten zum) Schnitt die (technischen) Probleme? Ciao, Christoph
Und... Bitte!




Jost
Beiträge: 1634

Re: workflow GH5 4k150mbit davinci resolve

Beitrag von Jost » Mo 16 Dez, 2019 07:52

Es gibt keine Programm-spezifischen Hürden. Aber: size matters. Wenn das Laptop jetzt in die Knie geht, wird es das später auch machen.
Kommen grafik-lastige Effekte hinzu, könnte die Laptop-Karte ebenfalls zu schwach sein. Dann muss vorgerendert werden.
Das geht alles.
Es hängt von der persönlichen Leidensfähigkeit ab, in welchem Umfang Zeit durch Geld ersetzt wird.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von MrMeeseeks - Mo 13:33
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von klusterdegenerierung - Mo 13:15
» XAVC-I vs ProResHQ
von klusterdegenerierung - Mo 13:13
» Monitore mit DisplayPort 2.0 verspäten sich stark
von Lorphos - Mo 12:53
» VESA-Halterung mit Spigot-Mount
von Abercrombie - Mo 12:19
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von Darth Schneider - Mo 11:50
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 10:36
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von Jost - Mo 10:27
» Samsung Galaxy S21 Ultra 5G -- neuer Isocell HM3 108MP Sensor, kein MicroSD
von teichomad - Mo 10:27
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von Darth Schneider - Mo 9:27
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von rideck - Mo 8:46
» Sony Cinema Line FX6 - 4K Sensor Qualität inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von SonyTony - Mo 7:01
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von roki100 - So 20:00
» reflektor streifen richtig filmen Bei Nacht .
von Frank Glencairn - So 19:33
» Verkaufe div. Equipment: Funkstrecke, Mikrofon, Objektiv, Funkschärfe...
von rush - So 18:55
» [VERKAUFT] DJI Ronin M Komplettpaket (inkl. Grip/ThumbControl/Koffer/...)
von damienmc3 - So 18:16
» Premiere Pro - iGPU Unterstützung bei/mit AMD
von dienstag_01 - So 16:34
» Neu: AJA OG-12GM SDI Muxer/DeMuxer und OG-FiDO-TR-12G SDI/Glasfaser-Transceiver
von slashCAM - So 15:48
» GH 2 Dauer Videoaufnahme
von karavela - So 14:27
» Mattebox als variabler ND-Filter
von ksingle - So 14:25
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - So 13:47
» Fujinon erweitert Large Format Objektivserie um Premista 19-45mm T2.9 Zoom
von pillepalle - So 12:27
» DSLM mit Bildstabilisator wie aktuelle Actioncam
von Jörg - So 12:07
» MSI Creator 15 Notebook: mobile Workstation mit RTX 3080
von slashCAM - So 12:00
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 3:13
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:57
» "Bewegungseffekte beim Ändern der Bildgröße proportional skalieren"
von Phkor - Sa 23:49
» Tentacle Timecode Tool v.1.20 für Windows und Studio 1.30 Beta für MAC
von Abercrombie - Sa 21:41
» DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test
von Mediamind - Sa 18:43
» Atem Mini
von elephantastic - Sa 14:54
» Die Seilbahn: Como Cable Car
von 3Dvideos - Sa 13:30
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Drushba - Sa 12:42
» [VHS Grabbing] Bildstörungen bei schnellen Bewegungen (Analog/digital?)
von carstenkurz - Sa 12:25
» Mein allererster Film
von 7River - Sa 12:05
» Neuer Zhiyun Crane S2
von roki100 - Fr 18:55
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der bei Canon auf den Namen BAJONETTADAPTER EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben und dies inkl. Dual Pixel Autofokus, Metadaten-Übertragung und einer Blende mehr Licht. Wie gut der Canon Speedbooster an der C70 funktioniert haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip ) weiterlesen>>

Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

In unserer Behind-the-Scenes Reihe nehmen wir diesmal die Enstehung eines Low-Budget Horror/Mystery Kurzfilms unter die Lupe. Wie "Blinder Himmel" quasi im Alleingang entstand, welche Technik verwendet wurde, wie der Dreh mit der lokalen Feuerwehr ablief und vieles mehr erzählt Markus Baumeister. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...