Sony Forum



Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?



... was Sony-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
r.p.television
Beiträge: 3419

Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von r.p.television » Di 27 Apr, 2021 13:53

Hallo beisammen,


ich hatte gerade eine Diskussion um eine gute Sidekick-Kamera, die durch Autoren, Redakteure oder sonstige Teammitglieder bedient werden kann, die KEINE Kameramänner sind und auch keinerlei technische Erfahrung am Gerät haben.
Bisher kamen dort GH5-Modelle zum Einsatz, die aber für diverse Zwecke nicht wirklich brauchbar sind. Erstens wegen des erbärmlichen AFs (dieses ständige Pumpen versaut jedes Bild) und dann wegen des (wohl mit einigen Objektivkombis) zu hart eingreifenden IBIS, der gerade WW-Bilder regelrecht zerschiesst.
Ins Gespräch kam dann sowohl der neue Osmo Pocket 2 ODER eben eine AX700 oder Z90. Diese fallen aber mit ihrem 8bit-Codec aus dem Raster. Ich könnte mir aber gut vorstellen dass dieses Jahr ein Nachfolger rauskommt. Und da Sony ja gerade alle neuen Kameras großzügig mit Codec-Upgrades mit 10bit 422 bestückt sollte das auch diese Kamera erhalten. Die Frage ist nur: Weiss jemand etwas darüber? Wenn ich Successor AX700 google treffe ich nur auf alte Links die eben die AX700 als Successor der AX100 ankündigen, aber nichts Neues. Ansonsten müsste man darüber nachdenken mit Objektiven zu experimentieren bezüglich den vorhandenen GH5-Modellen. Was aber bleibt ist der schlechte AF. Und 4 mal ein Invest in A7siii erscheint momentan auch zu teuer.

Wer also Hinweise bekommen hat (eventuell Fachverkäufer) und diese hier preisgibt, dem wäre ich sehr dankbar.




TomStg
Beiträge: 2892

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von TomStg » Di 27 Apr, 2021 14:32

Die Z90 nimmt FHD bis 120Bilder/sec mit 4:2:2 10 Bit auf.




r.p.television
Beiträge: 3419

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von r.p.television » Di 27 Apr, 2021 15:24

TomStg hat geschrieben:
Di 27 Apr, 2021 14:32
Die Z90 nimmt FHD bis 120Bilder/sec mit 4:2:2 10 Bit auf.
Ich vergaß zu erwähnen. Es müssen UHD sein. 10bit. Dabei könnte man auf 4:2:2 Colorsubsampling verzichten, aber 10bit wären wichtig. Und entsprechend eben Slog2 und Slog3. Das wäre ideal wegen Colorgrading.
50p oder mehr wären bei dieser Kamera nicht zwingend notwendig. Das ist einfach als Run & Gun Schnittbild-Schlampe und BTS-Bitch gedacht.




mash_gh4
Beiträge: 4716

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von mash_gh4 » Di 27 Apr, 2021 16:28

wie wär's statt den sonys mit einer JVC GY-HC500 (1"-sensor, 4K, 10bit ProRes-HQ-aufzeichung, J-Log, ND-filter, XLR-mic-eingang, ca. €3000,-)?

wie die meisten ähnlichen JVC-kameras verfügt dieses modell auch über eine "operation lock"-funktion, aber die sperrt halt sehr viele dinge nicht, die man beim arbeiten oft braucht, aber natürlich trotzdem irrtümlich verstellen bzw. völlig falsch wählen kann.
Bildschirmfoto_2021-04-27_16-27-32.png
in der regel haben derartige camcorder dank der gut aufeinander abgestimmten komponenten in manchen dingen noch immer die nase vorn. trotzdem kommt natürlich auch hier nichts als müll raus, wenn benutzer ohne rücksicht auf die brennweite u.ä. frei aus der hand oder dem auto raus filmen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




r.p.television
Beiträge: 3419

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von r.p.television » Di 27 Apr, 2021 18:27

mash_gh4 hat geschrieben:
Di 27 Apr, 2021 16:28
wie wär's statt den sonys mit einer JVC GY-HC500 (1"-sensor, 4K, 10bit ProRes-HQ-aufzeichung, J-Log, ND-filter, XLR-mic-eingang, ca. €3000,-)?

wie die meisten ähnlichen JVC-kameras verfügt dieses modell auch über eine "operation lock"-funktion, aber die sperrt halt sehr viele dinge nicht, die man beim arbeiten oft braucht, aber natürlich trotzdem irrtümlich verstellen bzw. völlig falsch wählen kann.

Bildschirmfoto_2021-04-27_16-27-32.png

in der regel haben derartige camcorder dank der gut aufeinander abgestimmten komponenten in manchen dingen noch immer die nase vorn. trotzdem kommt natürlich auch hier nichts als müll raus, wenn benutzer ohne rücksicht auf die brennweite u.ä. frei aus der hand oder dem auto raus filmen.
Danke für den Hinweis. Ich werd das Teil mal unter die Lupe nehmen. Das letzte mal als ich eine JVC hatte, trug ich noch lange Haare und Curt Cobain lebte noch. Ich hab keine Ahnung wie es sich dort mit Log-Formaten, AF, IBIS etc. verhält. Vielleicht ist diese Kamera aber grundlos durchs Suchraster gefallen.

Wobei es schon Sinn macht auf eine Sony-Lösung aufzusteigen. Die A-Kamera ist momentan noch eine FS7, aber in Planung sind schon FX9 und FX6, sowie durch mich bereits eine A7siii ins Spiel gebracht wurde und auch diverse A7-Modelle bereits im Haus sind. Also mit Hinsicht auf Menu-Strukturen und den LOG-Formaten macht für mich Sony zunächst am meisten Sinn.




r.p.television
Beiträge: 3419

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von r.p.television » Mo 04 Apr, 2022 01:07

Ich wollte den Thread nochmal ausgraben. Ist nun fast ein Jahr her. Hat jemand irgendwas gehört ob ein Nachfolger in den Startlöchern steht?




rush
Beiträge: 12924

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von rush » Mo 04 Apr, 2022 07:35

Vielleicht zur NAB Ende April? Aber ob da wirklich was kommt...
keep ya head up




r.p.television
Beiträge: 3419

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von r.p.television » Mo 04 Apr, 2022 15:47

Ich bin echt mal gespannt. Es kann ja eigentlich nicht sein, dass es jetzt schon drei Foto-Apparate von Sony gibt, die von den reinen Video-Codecs bezüglich Farbunterabtastung und Quantisierung besser ist als eine reine Videokamera. Eigentlich sollte man meinen, dass das schon per Firmware-Update gehen müsste. Ich empfinde die Sony-Lösung bzw auch deren 1"-Sensor als den besten im Angebot. Es müsste nur entsprechend aufgezeichnet werden. Auf 8bit habe ich keine rechte Lust mehr.




r.p.television
Beiträge: 3419

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von r.p.television » Do 24 Nov, 2022 07:26

Mal den Thread aus der Versenkung geholt. Ich bräuchte nach wie vor so ein Ding. Stichworte: Slog3, UHD, XAVC All-Intra 10bit 4:2:2, große Zoomrange und auf einem Einzollsensor. Geben die Verkaufszahlen keinen Nachfolger her? Weiss jemand was? Die AX700 gibt es ja jetzt schon wirklich lange. Aber alles immer noch auf 8bit und miesem Subsampling. Kann doch nicht sein.

EDIT: Ich vergass: Verlässlicher AF. Damit ist alles von Panasonic aus dem Rennen bisher.




Jott
Beiträge: 20639

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von Jott » Do 24 Nov, 2022 07:54

Ich könnte mir vorstellen, dass so gut wie kein Käufer/Nutzer der Kameras à la Z90 ein Problem mit den Bordcodecs hat und S-Log vermisst. Natürlich wäre es machbar für Sony, die neueren Sachen aus den Filmknipsen zu integrieren, aber vielleicht haben sie einfach keine Lust auf das Geheule wegen dann schnellerer/größerer/teurerer Speicherkarten. Don't know. Die verkaufen die Camcorder weltweit sehr gut, so wie sie sind, weil sie für Broadcaster völlig ausreichen und für wenig Geld das tun, was sie sollen. Man wird sehen ...




klusterdegenerierung
Beiträge: 24499

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 24 Nov, 2022 08:04

r.p.television hat geschrieben:
Mo 04 Apr, 2022 01:07
Ich wollte den Thread nochmal ausgraben. Ist nun fast ein Jahr her. Hat jemand irgendwas gehört ob ein Nachfolger in den Startlöchern steht?
Ich weiß so ganz stimmig ist der Vorschlag nicht, aber wie wäre es denn mit einer FX30 und einem entsprechend schnellem Zoom?
Zumindest bleibst Du dann in der Sony Slog3 SGamut3 Familie, hast die fantastische Gyro Stabilisierung, einen Intra Codec und rasend schnellen AF im winzigen Gehäuse.

Das wäre bei Deinen Jobs wahrscheinlich noch besser als ein klobiger Henkelmann, auch wenn ich irgenwie meiner NX5 auch noch nachtrauer. :-)
"Logik wird es nicht schaffen einem etwas auszureden, was Logik einem nicht eingeredet hat."




r.p.television
Beiträge: 3419

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von r.p.television » Do 24 Nov, 2022 12:00

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 08:04
r.p.television hat geschrieben:
Mo 04 Apr, 2022 01:07
Ich wollte den Thread nochmal ausgraben. Ist nun fast ein Jahr her. Hat jemand irgendwas gehört ob ein Nachfolger in den Startlöchern steht?
Ich weiß so ganz stimmig ist der Vorschlag nicht, aber wie wäre es denn mit einer FX30 und einem entsprechend schnellem Zoom?
Zumindest bleibst Du dann in der Sony Slog3 SGamut3 Familie, hast die fantastische Gyro Stabilisierung, einen Intra Codec und rasend schnellen AF im winzigen Gehäuse.

Das wäre bei Deinen Jobs wahrscheinlich noch besser als ein klobiger Henkelmann, auch wenn ich irgenwie meiner NX5 auch noch nachtrauer. :-)
Daran hab ich tatsächlich auch schon gedacht, aber so richtig passen tut es eben nicht.
Ich brauch das Ding nicht nur für meine Lost Places Geschichten als Running Behind-the-Scenes-Bitch (wo sie - ich vergass es zu erwähnen - auch den IR-Sperrfilter wegschwenken können müsste), sondern auch als Narrations-B-Kamera bei TV-Produktionen, wo ich gerne dem Autoren diese Kamera in die Hand drücken würde. Aktuell macht das ja immer noch eine GH5, die ständig fokustechnisch am rumpumpen ist oder extrem unangenehm weitwinklige Szenen durch den überambitionierten IBIS zerschiesst (es sieht dann aus als hätte jemand mit dem Handy gefilmt).
Das unbekümmerte Schwenken und vorallem zoomen gelingt eben leider nur mit einem klassischen Camcorder in dieser Form. Die mögen aus der Zeit gefallen sein, aber für einige Anwendungen finde ich sie dann doch sehr gut. Ansonsten trifft es die GH5 da fast mehr als eine FX30, weil beispielsweise die Zoomrange mit einem 14-140mm schon recht nahe an einem klassischen Camcorder mit 1" Sensor ist. Das wird bei APS-C schon schwierig ohne riesige, klapprig wirkende, expandierende Tubuse in noch klapprigeren Reiseobjektiven.

Aber eigentlich müsste Sony doch langsam mal updaten. Alleine wegen dem Wunsch vieler dass die Kamera 4k50p können muss. Das wäre mir bei der Kamera egal, aber das dürfte schon vielen fehlen. Und logischerweise könnte Sony bei einem Z90-Nachfolger nicht mehr mit 8bit kommen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 24499

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 24 Nov, 2022 12:39

Hast Du schon mal über so eine Lösung nachgedacht?
Mittlerweile gibt es ja schon viele Handys mit sowohl 10Bit als auch optischen zoom, müßte man halt nur vom Gimbal steuern können. :-)

"Logik wird es nicht schaffen einem etwas auszureden, was Logik einem nicht eingeredet hat."




r.p.television
Beiträge: 3419

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von r.p.television » Do 24 Nov, 2022 13:14

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 12:39
Hast Du schon mal über so eine Lösung nachgedacht?
Mittlerweile gibt es ja schon viele Handys mit sowohl 10Bit als auch optischen zoom, müßte man halt nur vom Gimbal steuern können. :-)

Ein Gimbal widerspricht leider dem Grundgedanken dass das Ding schnell einsatzbereit ist und ansonsten bequem auf dem Schoss liegt oder schnell weggepackt oder weggelegt werden kann. Zudem müsste ich mal kucken, inwieweit man diverse HDR-Krücken bei den iPhones und anderen Handys abschalten kann. Die machen partiell in vielen Situationen ein schönes Bild - aber eben auch nur wenn schönes Licht ist. Gesichter in Schatten werden unnatürlich hochgepusht und sehen total wächsern aus, Farben clippen ganz seltsam. Eben der Billig-Look der iPhones. Und dummerweise macht das neue iPhone hier den Job noch am Besten.

Zudem keine IR-Funktion wie die ganzen Sonys.

Aber ich müsste mich tatsächich mal mit der GH6 beschäftigen, inwieweit dort der AF verbessert wurde. Ich hab bereits gelesen, dass dort das unangenehme Corner-Warping des IBIS sichtbar reduziert wurde. Das wäre schon ein großer Schritt. Und hätte mit dem Olympus Zuiko 12-200mm (KB 24-400mm) schon einen respektablen Brennweitenbereich.




Funless
Beiträge: 5174

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von Funless » Do 24 Nov, 2022 14:15

r.p.television hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 13:14
Aber ich müsste mich tatsächich mal mit der GH6 beschäftigen, inwieweit dort der AF verbessert wurde. Ich hab bereits gelesen, dass dort das unangenehme Corner-Warping des IBIS sichtbar reduziert wurde. Das wäre schon ein großer Schritt. Und hätte mit dem Olympus Zuiko 12-200mm (KB 24-400mm) schon einen respektablen Brennweitenbereich.
Oder aber als alternativ Vorschlag für deinen o.g. Anwendungsfall (weil eigentlich in der gleichen Preis Range) eine Fuji X-H2s zusammen mit dem Fujinon XF 18-120mm f/4 LM PZ WR.

Vorteil des 18-120'ers wäre kein ausfahrender Objektivtubus, durchgängige Blende (zwar F4 aber bei den Low Light Fähigkeiten der X-H2s wahrscheinlich nicht so schlimm - vermute ich), Power Zoom und Parfokal, allerdings wäre auf der anderen Seite die Zoom Range etwas geringer (KB-Äquivalent 27-180mm).

Und die AF Fähigkeiten der X-H2s sollen sich ggü. der X-T4 wohl auch ziemlich verbessert haben, lt. Feedback von Leuten die die Kamera auch tatsächlich benutzen. Ich meine nicht irgendwelche Influencer.
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




Jörg
Beiträge: 9766

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von Jörg » Do 24 Nov, 2022 14:52

aber dran denken: kein Stabi im Objektiv.




Funless
Beiträge: 5174

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von Funless » Do 24 Nov, 2022 15:27

Stimmt, das hatte ich vergessen zu erwähnen.
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




r.p.television
Beiträge: 3419

Re: Nachfolger AX700 bzw. Z90 ?

Beitrag von r.p.television » Do 24 Nov, 2022 19:58

Funless hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 14:15
r.p.television hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 13:14
Aber ich müsste mich tatsächich mal mit der GH6 beschäftigen, inwieweit dort der AF verbessert wurde. Ich hab bereits gelesen, dass dort das unangenehme Corner-Warping des IBIS sichtbar reduziert wurde. Das wäre schon ein großer Schritt. Und hätte mit dem Olympus Zuiko 12-200mm (KB 24-400mm) schon einen respektablen Brennweitenbereich.
Oder aber als alternativ Vorschlag für deinen o.g. Anwendungsfall (weil eigentlich in der gleichen Preis Range) eine Fuji X-H2s zusammen mit dem Fujinon XF 18-120mm f/4 LM PZ WR.

Vorteil des 18-120'ers wäre kein ausfahrender Objektivtubus, durchgängige Blende (zwar F4 aber bei den Low Light Fähigkeiten der X-H2s wahrscheinlich nicht so schlimm - vermute ich), Power Zoom und Parfokal, allerdings wäre auf der anderen Seite die Zoom Range etwas geringer (KB-Äquivalent 27-180mm).

Und die AF Fähigkeiten der X-H2s sollen sich ggü. der X-T4 wohl auch ziemlich verbessert haben, lt. Feedback von Leuten die die Kamera auch tatsächlich benutzen. Ich meine nicht irgendwelche Influencer.
An die hab ich auch schon gedacht. Ich besitze ja auch noch eine X-T4 als Backup und die Fuji ist mir grundsätzlich sympathischer als eine Lumix. Aber das ist eher schon ein vollwertiger Ersatz für die A-Cam und keine Draufhalt-Bitch. Der Ibis meiner X-T4 ist relativ seltsam vom Verhalten. Das war bisher beim Filmen aus der Hand immer unschön. Nicht so warpig wie die GH5, aber stufig und eckig irgendwie.

Edit: aber das 18-120mm f4 ist interessant. Kein Breathing, kein Fokusshift und vorallem auch der Powerzoom. Werd ich mir anschauen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony FR7 erhält als erste PTZ-Kamera Netflix Zertifizierung
von andieymi - Mi 10:46
» KI macht´s möglich: Fake-Filmstills von Fritz Langs Star Wars, Jodorowskys Tron, Peter Jacksons Batman und mehr
von Steelfox - Mi 10:41
» Weiteres RED Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW
von andieymi - Mi 10:36
» Fujifilm x-s10 blinkt rot Sensorreinigung
von lemmisart - Mi 10:35
» Foto- vs. Filmobjektive.
von andieymi - Mi 10:23
» Welche Bitrate bei Videos ist sinnvoll?
von SHIELD Agency - Mi 10:23
» Datenschutz mal anders...... in der Wasseruhr.
von Steelfox - Mi 10:23
» 3-Chip DLP-Laserprojektor für "Projection Mapping"
von ruessel - Mi 9:25
» Colorist Andrew Daniel: DaVinci Resolve Studio
von ruessel - Mi 8:54
» Bluetooth Mikrofon -Hörgeschädigte
von gunman - Mi 8:51
» Video8/Hi8 digitalisieren - Welchen dieser Camcorder benutzen?
von Jott - Mi 7:39
» Dungeons & Dragons: Ehre unter Dieben
von Map die Karte - Mi 5:56
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Mi 5:54
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Mi 5:53
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mi 5:52
» Bezahlbarer Kopfhörer mit breiter Stereobasis gesucht.
von ruessel - Mi 4:50
» LUTs in Alpha speichern ?
von Zizi - Mi 2:33
» Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze
von iasi - Mi 0:43
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von klusterdegenerierung - Di 22:39
» Was schaust Du gerade?
von Jan - Di 19:41
» DJI Mini 3: Neue Einsteiger-Drohne im Anflug
von klusterdegenerierung - Di 19:02
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 17:49
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Axel - Di 17:24
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - Di 16:39
» Hamburg Open - Kleiner aber feiner Medientechnik-Branchentreff im Januar
von slashCAM - Di 15:06
» Bildschirmvergrößerung/Fokushilfe A7s III
von Axel - Di 13:37
» Sorbische Musikvideos
von Frank Glencairn - Di 11:26
» Fuji X-S10 in OVP, Garantie 10/23, Ausl. 5.700
von Jörg - Di 11:24
» Verkaufe Mavic Air Combo
von hock jürgen - Di 11:18
» Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar
von markusG - Di 8:50
» Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD
von vaio - Di 7:52
» Die Drei Musketiere - D'Artagnan (Les trois mousquetaires: D'Artagnan) — Martin Bourboulon/Matthieu Delaporte
von Map die Karte - Di 5:40
» Klasse Smallrig V-Mount Akkus
von Darth Schneider - Di 4:59
» Warum immernoch nur 192Kbit?
von klusterdegenerierung - Mo 22:27
» Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen
von klusterdegenerierung - Mo 20:06
 
neuester Artikel
 
Fake-Filmstills per KI

Die neuen bildgenerierenden KIs bescheren dem Genre "Was wäre wenn...?" ganz neue Möglichkeiten - ein eigenes Subgenre hat sich in der Community der Bild-KI Midjourney gebildet, in welchem User die verschiedensten Möglichkeiten durchspielen, wie berühmte Filme ausgesehen hätten, wenn sie von einem anderen Regisseur, mit einem völlig anderen visuellen Stil gedreht worden wären. weiterlesen>>

Neues RAW Patent von RED

RED wurde ein weiteres Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW erteilt. Womit die Firma wohl weitere Lizenzeinnahmequellen in neuen Geräteklassen erschließen will... weiterlesen>>