Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Sinn und Unsinn von Camcorder-Tests



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
Pianist
Beiträge: 5828

Re: Sinn und Unsinn von Camcorder-Tests

Beitrag von Pianist » So 08 Aug, 2010 10:25

Axel hat geschrieben:P.S.: Denkt man bei Ruessels Pinguinen nicht unwillkürlich, dass der Anführer schreit: "Wollt ihr die totale Auflösung?"
Ja, genau daran musste ich denken! :-)

(da ich mich aber immer an Regel Nummer Eins halte, schwieg ich dazu)

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Sinn und Unsinn von Camcorder-Tests

Beitrag von WoWu » So 08 Aug, 2010 13:40

Der Punkt ist doch, dass hier ständig Äpfel mit Birnen verglichen werden.
Jeder soll doch machen, was er für das Beste hält und im kommerziellen Bereich, wo ich ab 30.k€ aufwärts für Optiken investiere, und Kameras immer noch einen Haufen Geld kosten ist 1080 ja auch sicher eine tolle Sache.
Aber dort, wo ich eine Kamera relativ schnell amortisieren muss, haben ich es nach wie vor mit der Optik/Sensor Problematik zu tun und jeder, der glaubt, damit 1080 zu machen lügt sich doch selbst an.
Daher verlassen wir uns lieber darauf, welche Qualität wir mit den, uns zur Verfügung stehenden Mitteln erreichen können und wie sehen Bilder aus, die wir auf unterschiedliche Arten nach 1080p50 generieren können. (wohl gemerkt, derzeit noch Part2.
Wir haben nicht ausprobiert, wie ein solcher Test unter Zugrundelegung einer Kamera/Objektivinvestition von einer halben Million EUR aussieht.
Daher mag es ja alles sein, dass Broadcaster da vielleicht zu andern Ergebnissen kommen. Wir jedenfalls nicht und 720 hat bei uns zum besten 1080 Ergebnis geführt.
Daher diese Entscheidung, solange Sensoren in Kameras noch so winzig sind, dass Objektive die Leistung 1080 gar nicht erbringen können.
Ändert sich das, und wird 1080 eines Tages nicht nur aus Kanten künstlich aufgeblasen, werden wir neu entscheiden.
Solang aber ist für das, was wir herstellen 720 das bessere 1080.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




lilbarby
Beiträge: 393

Re: Sinn und Unsinn von Camcorder-Tests

Beitrag von lilbarby » So 08 Aug, 2010 15:24




Axel
Beiträge: 12384

Re: Sinn und Unsinn von Camcorder-Tests

Beitrag von Axel » So 08 Aug, 2010 16:15


"In den ersten Tagen haben mehr als 2.000 Zuschauer die Petition unterzeichnet."


Eine schärfere Bewegungsdarstellung könne 720p "schon alleine wegen der Bildfrequenz und üblicher Belichtungszeiten nicht leisten" und "verwischte Passagen der Einzelbilder kann 720p nicht schärfer darstellen als sie der Bildsensor erfasst". Scharf belichtete Bildregionen profitierten zudem von 1080i.

Aha. Notwendige Bewegungsunschärfe vs. Detailschärfe. Klingt wie, ach zum Kuckuck mit der höheren Bewegungsauflösung, wird doch eh alles eine Pampe. Das ist doch mal ein Ansatz: Wieder mal der Nike-Spot. Was wir sehen, ist alles 25p, am Anfang mit Shuttern (Strobo-Effekt) durch die kurze Belichtungszeit des Zeitraffers, später über Zeitrampen in allen möglichen Geschwindigkeiten. Fast nie aber ohne z.T. heftige Kamerabewegungen. Ganz gleich, in welcher Auflösung man diesen Spot (in kleineren Aulösungen dann am besten nicht auf fullscreen schalten) ansieht, in "i" würden die meisten Details verlorengehen, denn alle Pixel eines Einzelbildes wären dann interpoliert. Von den vielen Phasen, die man so gerne dokumentiert hätte, kann man in Wirklichkeit nichts sehen. Nun soll es gut sein, aber hier noch ein sehr unfairer, nicht ganz ernst gemeinter Kommentar zu "i" (das natürlich, ohne das beschissene Geschwenke, da haben die Petitionisten Recht, schärfer wäre).

Ich bin natürlich betriebsblind, vielleicht auch ein Hirnkrüppel, aber mir will es nicht gelingen, in 25p Phasen zu vermissen, bin wohl keine Katze (und ich kann analogen Film flimmern sehen, das betrifft aber keine Flatpanel-Wiedergabe). Das brauchen wir hier aber auch nicht wieder aufzurollen.




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Sinn und Unsinn von Camcorder-Tests

Beitrag von WoWu » So 08 Aug, 2010 17:31

@ lilbarby

Du scheinst nicht so richtig informiert zu sein und beziehst Deine Kenntnis nur aus Überschriften.

Ein einziger Regionalsender, nämlich der Mitteldeutschen Rundfunks hat angekündigt (seit Ende Juni) nun auch zusätzlich zum ARD Standard von 720p50 Produktionen, 1080i Produktionen anzunehmen und hausintern in dem Format weiter zu verarbeiten.
Es gibt dazu hier einen ausführlichen Thread (Suchmaschine).
Der Fernsehbetriebsleiter des MDR, Andreas Vierling, sagte jedenfalls, die interne Umstellung auf die Produktion in 1080i/25 sei ausschließlich eine Entscheidung des MDR und würde die Ausstrahlung weder bei der ARD noch beim RBB betreffen.
Und, ich hab es schon mal gesagt, ob das Thüringen Magazin nun mit 15% mehr Auflösung (wenn überhaupt) aber mit 100% mehr Artefakten produziert wird, oder ob in Japan ein Sack Reis umfällt, dass ist ziemlich wurscht.
Dazu kommt noch, dass in der Ausstrahlung ohnehin ein skaliertes Signal nach SVC vorgesehen ist, also ein SD Signal in einem Datenstrom mit einem 720p50.
Die Kombinationen 1080i25 und SD sind derzeit noch nicht möglich.

Die tolle Petition hat also ausser heisser Luft nichts produziert und geht dazu noch an technischen Zukunftslösungen vorbei.
Informier Dich mal besser, bevor Du solche alten Kamellen hier auftischst.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




lilbarby
Beiträge: 393

Re: Sinn und Unsinn von Camcorder-Tests

Beitrag von lilbarby » So 08 Aug, 2010 18:07

es sei dir unbenommen die infos in den links aus deiner Sicht zu kommentieren.
Jeder der selbst lesen kann wird sich zweifellos seine eigenen Gedanken dazu machen.




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Sinn und Unsinn von Camcorder-Tests

Beitrag von WoWu » So 08 Aug, 2010 19:01

Gedanken machen schon, aber Überschriften posten ist etwas Anderes, zumal selbst der Artikel nicht die Wahrheit verbreitet.
Du weist doch, auch Weglassen ist eine Form von Zensur, aber bei HEISE ja nichts Ungewöhnliches.
Aber, wie ich oben schon sagte, jeder soll das Format benutzen, mit dem er glücklich wird und weil die meisten Consumerobjektive/Sensoren ohnehin kein 1080 auflösen, kommt es bei dem Abtastformat auch nicht mehr auf die Leistungsfähigkeit an.
Aber wenigstens steht ja 1080 drauf, um den Konsumenten für alle Fälle schon mal auf den richtigen Gedanken zu bringen.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von roki100 - Di 4:15
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Di 4:00
» Warum will hier jeder die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
von roki100 - Di 3:23
» Verzerrung bei schnellen Bewegungen
von cantsin - Di 2:07
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von dienstag_01 - Di 0:09
» Ist HDR10+ eine reine Luftnummer?
von Paralkar - Mo 22:15
» Per Texteditor die Worte eines Sprechers in einem Video verändern // Siggraph 2019
von balkanesel - Mo 21:50
» Alter Macbook Final Cut Pro
von rainermann - Mo 20:49
» Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten
von roki100 - Mo 20:31
» Atomos Shogun Flame 4K recorder mit Accessory Kit
von schasdn - Mo 20:30
» Tasche für Hochzeiten, Empfehlungen?
von Mediamind - Mo 20:29
» Verkaufe Canon c300 mit Autofocus Update und viel Zacuto Zubehör
von schasdn - Mo 20:28
» Large Format Anamorphic with Cooke & Kinefinity | Mavo LF
von roki100 - Mo 20:17
» Century Precision Optics .7X/.5X Wide Angle Adapter Set
von Frobber - Mo 19:54
» Century Pro Series HD 0.6X Wide Angle Adapter für Sony Ex1/Ex3
von Frobber - Mo 19:40
» Erfahrung mit photospecialist.de?
von Sammy D - Mo 18:56
» Marker suchen
von Axel - Mo 18:34
» Alter Macbook Final Cut Pro
von xoxo - Mo 18:22
» Kosten Sound-Mix für 15min Kurzfilm?
von bmxstyle - Mo 17:30
» Bremst Chrome Final Cut Pro X?
von hexeric - Mo 14:20
» Spannendes Wochenende
von Auf Achse - Mo 14:19
» Sony A7III Video ruckelt
von Jott - Mo 13:00
» BRAW Aufnahmen aus Pocket 4K - Schärfe, Farben
von dienstag_01 - Mo 12:16
» Neues RØDE TF-5 Kleinmembran-Kondensatormikrofon verfügbar
von Onkel Danny - Mo 11:33
» Filmlook
von Onkel Danny - Mo 11:16
» Lifecam Ausrüstung
von anjacom - Mo 10:49
» Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR
von pixelschubser2006 - Mo 10:43
» Passende SDXC Karte für JVC JY-HM360E?
von pixelschubser2006 - Mo 9:46
» Neues Laowa 25-100 T2.9 (Z)OOOM
von nic - Mo 9:38
» Bitte um Kritik
von speven stielberg - Mo 8:27
» Schraube für Zapfenhalterung
von TomWI - Mo 7:08
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von roki100 - Mo 2:07
» Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G2 vs Pocket Cinema Camera 4K in Blackmagic Raw
von bennik88 - So 16:37
» Ronin M mit Koffer, Thumbcontroller & Monitorhalter
von HSalzmann - So 14:34
» Greenscreen outdoor - geht das ohne Zusatzlicht?
von hellcow - So 14:25
 
neuester Artikel
 
Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten

Die Octopus Camera soll eine Kamera aus frei verfügbaren Komponenten werden. Sie verspricht dadurch einfache, zukünftige Erweiterbarkeit im einmal gekauften Gehäuse. Doch zu welchem Preis? Und wer kann eine solche Flexibilität überhaupt gebrauchen? weiterlesen>>

Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G2 vs Pocket Cinema Camera 4K in Blackmagic Raw

Diesmal vergleichen wir den Dynamikumfang (Belichtungsspielraum) der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K mit der brandaktuellen Ursa Mini Pro 4.6K G2. Also ein reiner Blackmagic Raw Vergleich. Wie gut kann die BMD PCC4K mit ihren kleineren Pixeln im M43-Format hier gegenüber der S35 Klasse mithalten und wer hat bei der Farbkonsistenz die Nase vorn? Mit überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Said The Whale - "Record Shop" [Official Video]

Schon 1833 gab es mit dem Phenakistiskop ein erstes "Animationsgerät" (ähnlich dem bekannteren Zoetrope). Die Idee war, diesen Effekt zu nutzen, um ein komplettes Musikvideo auf einem Plattenspieler mit einer Reihe von sich drehenden Vintage-Platten abzufilmen. Mit 129 runden Aufklebern ist dieses außergewöhnliche Musikvideo dann Wirklichkeit geworden...