Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Camcorder, komische Darstellung von Lichtern.



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
Rigoberto
Beiträge: 4

Camcorder, komische Darstellung von Lichtern.

Beitrag von Rigoberto » Mo 18 Nov, 2019 09:31

Guten Morgen Experten,

kurze Frage bitte, mein Camcorder Sony HD CX 405 wurde erstmalig in der Dunkelheit genutzt.
Schaut bitte mal das Bild an, der Ausschnitt aus einem Clip. Diese komischen Sterne um die Lichter, lässt sich das vermeiden? Ist das ein Defekt?
Ich weiß, dass die Cam nichts besonderes ist, trotzdem sind Aufnahmen mit einer einfachen Digicam zumindest in dieser Hinsicht wesentlich besser.
Herzlichen Dank.
https://www.bilder-upload.eu/bild-899aa ... 9.jpg.html




Jott
Beiträge: 18596

Re: Camcorder, komische Darstellung von Lichtern.

Beitrag von Jott » Mo 18 Nov, 2019 09:59

Schau mal ins Menü, ob du irgend ein Motivprogramm gewählt hast, das diese Sternchen absichtlich einbaut. Vielleicht hast du auch irgend einen Filter aufgeschraubt, der nichts taugt, oder Fingerabdrücke auf der Optik.

Ansonsten wirst du wohl damit leben müssen (160 Euro-Camcorder, 30-fach-Zoom-Optik ...).




Mediamind
Beiträge: 832

Re: Camcorder, komische Darstellung von Lichtern.

Beitrag von Mediamind » Mo 18 Nov, 2019 10:01

Das sind Beugungssterne, die an den Rändern der Blende entstehen:

https://www.itp.uni-hannover.de/fileadm ... terne.html

Ist ein wenig extrem aber kein Defekt. Das Bild sieht sehr verrauscht aus, die Sterne werden bei geschlossener Blende deutlicher zu Tage treten, hast Du ggf. die Blende geschlossen und die Iso hochgedreht?




Rigoberto
Beiträge: 4

Re: Camcorder, komische Darstellung von Lichtern.

Beitrag von Rigoberto » Mo 18 Nov, 2019 10:32

Mediamind hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 10:01
Das sind Beugungssterne, die an den Rändern der Blende entstehen:

https://www.itp.uni-hannover.de/fileadm ... terne.html

Ist ein wenig extrem aber kein Defekt. Das Bild sieht sehr verrauscht aus, die Sterne werden bei geschlossener Blende deutlicher zu Tage treten, hast Du ggf. die Blende geschlossen und die Iso hochgedreht?
Vielen Dank für die Antwort und den Hinweis.
Nein, die Cam stand voll auf Automatik, sie hat -so in der Display Anzeige- einen "Nachtmodus" gewählt.
Eigentlich sollte da die Blende doch eher offen sein? Vielleicht erhöht sie auch die ISO?
Das Rauschen schreibe ich dem Winzling von Sensor zu. Bei Tag macht die sehr schöne Aufnahmen.
Ich habe manuelle Einstellungen am Camcorder noch nicht probiert. Kann das auch mal testen obs was bringt.
Ich gehe aber wohl eher dahin, dass ich die paar Clips welche Nachts mal anfallen mit der Sony NEX machen werde.




Rigoberto
Beiträge: 4

Re: Camcorder, komische Darstellung von Lichtern.

Beitrag von Rigoberto » Mo 18 Nov, 2019 10:35

Jott hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 09:59
Schau mal ins Menü, ob du irgend ein Motivprogramm gewählt hast, das diese Sternchen absichtlich einbaut. Vielleicht hast du auch irgend einen Filter aufgeschraubt, der nichts taugt, oder Fingerabdrücke auf der Optik.

Ansonsten wirst du wohl damit leben müssen (160 Euro-Camcorder, 30-fach-Zoom-Optik ...).
Danke. Die Cam steht auf Vollautomatik, weder Filter noch Abdrücke.
Und ich schrieb ja, dass es nicht die beste Cam ist, sollte trotzdem nicht so krass aussehen da ich mit einfacher Hemdentaschen Digicam bessere Ergebnisse hatte.




vobe49
Beiträge: 671

Re: Camcorder, komische Darstellung von Lichtern.

Beitrag von vobe49 » Mi 20 Nov, 2019 10:21

Hallo Rigoberto,
vielleicht noch ein kleiner Hinweis:
Du solltest gerade in Lowlight-Aufnahmesituationen keinesfalls mit der Automatik filmen oder fotografieren und zwar vor allem aus folgenden Gründen: die Automatik versucht, über das gesamte Bild eine ausgewogene Belichtung hinzubekommen mit dem Ergebnis, dass sie die dunklen Bereiche durch Hochschrauben des Gain auf Maximalwert stark aufhellt. Dadurch werden solche Spots wie die Autoscheinwerfer oder Straßenlampen aber hoffnungslos überstrahlt und in den Mitten/Tiefen tritt ein hässliches Rauschen auf. Das Ergebnis entspricht auch nicht dem gewohnten Sehen, denn wenn man sich die Original-Szene ansieht, sind gerade die Hellen Bildbereiche ausgewogen und die dunklen sind eben dunkel. Wenn man die Szene also manuell einstellt stellt man die Belichtung nicht auf die dunklen Bereiche ein, sondern auf die Hellen bzw. mittel-hellen. Wenn dunkel nicht dunkel sein darf (z. B. bei nächtlicher Tierbeobachtung), muss man im Nachtsichtmodus filmen (was einige Kameras können; nur ist dort alles grün oder grau/weiß).

Du solltest also solche Situationen wie deine obige immer manuell belichten und zwar wie folgt: offene Blende und einen gerade noch akzeptablen langen Shutter (ggf. 1/25 sec, bei wenig Bewegung 1/12) einstellen und dann den Gain nur so weit aufziehen, bis die helleren/mittelhellen Bildteile gut belichtet sind. Darüber hinaus solltest du ein flaches Kameraprofil wählen, weil bei dunklen Aufnahmesituationen die Farben absaufen (für Innenräume ohne Zusatzlicht gilt das besonders) . Vielleicht hat deine Kamera eine Möglichkeit, solche Einstellungen voreinzustellen und abzuspeichern; das hilft unterwegs sehr.
Gruß vobe49




Rigoberto
Beiträge: 4

Re: Camcorder, komische Darstellung von Lichtern.

Beitrag von Rigoberto » Mi 20 Nov, 2019 12:37

Hallo Vobe,

danke dir.
Mir ist das durch die Fotografie soweit bekannt.
Nur bei meinem einfachen Camcorder gibt es leider außer Blende nicht viel zum Einstellen, Gain fehlt da bspw. komplett.
Ich denke auch, dass es an den Blendensternen liegt und bei diesem Modell wohl wenig Chancen. Habe jetzt schon alles mögliche probiert, es ändert sich so gut wie gar nichts.
Wie gesagt werde ich für die wenigen Nachtaufnahmen zum Filmen meine Sony NEX 5N probieren, hier kann man viel mehr einstellen und der APS Sensor gibt bestimmt etwas mehr her.
Habe mir schon überlegt eine gebrauchte Alpha 6300 mit einem 18-135 zu kaufen. Ein teurer hochwertiger Camcorder wird für die wenigen Einsätze bei Dunkelheit wohl eher nicht in Frage kommen. Am Tag macht er für meine Ansprüche je recht gute Aufnahmen.

Lieben Dank und besten Gruß




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Rechtsform - Wir wollen eine Firmierung
von klusterdegenerierung - Di 16:44
» Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16" mit 12-Kern M1X?
von slashCAM - Di 16:30
» Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.
von klusterdegenerierung - Di 16:29
» Texte unleserlich bei Bewegungen
von TheCrow - Di 16:28
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von cantsin - Di 16:20
» Ich brauche mal Hilfe.
von Kevin Reimann - Di 16:12
» Synchro Scan / Clear Scan gesucht
von arf - Di 15:55
» Kein rendern wegen Fusion?
von klusterdegenerierung - Di 15:29
» Mavic 2 Pro: kein Bild...???
von mowbray - Di 15:12
» Beta 3 hat neuen Bug
von 3Dvideos - Di 14:15
» Sigmas Mirrorless Lineup
von pillepalle - Di 14:13
» Apple iPhone 12 Pro Max - Qualität der 10bit 4K Videofunktion inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von Xergon - Di 14:07
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von rdcl - Di 13:53
» instagram zickt beim video upload.
von acrossthewire - Di 13:47
» Konvertierung avi => iPad Pro: miese Bildqualität
von freezer - Di 13:28
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 12:47
» Gier nach Weitwinkel
von ruessel - Di 12:43
» Sony FX9 Sichtfiles mit Timecode?
von Jott - Di 12:33
» Magnetic-Mount Filter für Irix Cine-Objektive erschienen
von teichomad - Di 12:02
» Clip läuft verzögert an
von kocam - Di 11:28
» TV spielt MP4 nicht ab
von kaptainlu - Di 11:15
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Frank Glencairn - Di 11:14
» Vazen 65mm T2 1.8x Anamorphot für MFT verfügbar
von ruessel - Di 10:38
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Di 9:43
» Weit(winkel) Objektiv für Sony Alpha6400
von prime - Di 7:28
» AdobePremiere - Clipgröße ändern in Maske
von Jörg - Di 0:01
» [Verkaufe] Fujinon MK18-55 T2.9 Sony E-Mount Cine Zoom
von Jörg - Mo 23:30
» Zeitdauer aller existierenden Filmclips von Projekt addieren (mit Prelude möglich?)
von Sammy D - Mo 21:17
» ND Filter Look
von Frank Glencairn - Mo 21:12
» Gibt es doppel ArcaSwiss Platten?
von klusterdegenerierung - Mo 15:14
» SUCHE GH5(s) Bundle oder analoge Alternative
von Diamonus - Mo 15:03
» *BIETE* GH5 mit Zubehör; *BIETE* Meike 35mm T/2.2 und Olympus 12-40mm 2.8 pro
von Diamonus - Mo 14:58
» Cyber Monday Angebote von Sennheiser, Beyerdynamic, Tokina, Colorlabs AI, Magix, Lockcircle, Toolfarm, Lightworks und me
von slashCAM - Mo 13:30
» proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern
von klusterdegenerierung - Mo 12:54
» Streaming-Hardware, was jetzt kaufen?
von acrossthewire - So 20:29
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 12 Pro Max Videoqualität

Das neue iPhone 12 Pro Max von Apple will ein weiteres mal mit verbesserter Videoqualität aufwarten - unter anderem durch 10 Bit Aufzeichnung mit besonders hoher Dynamik... weiterlesen>>

MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...