Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
Tolden
Beiträge: 29

Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien

Beitrag von Tolden » Mo 21 Okt, 2019 11:05

Ich bekomme es einfach nicht hin, das Aufnahmedatum, sowie das "Medium erstellt"-Datum von meinen Videos vom iPhone zu ändern. Ich habe schon alle möglichen Tools, wie BulkFileChanger, Advanced Renamer, DDA, etc. ausprobiert. Dieses Datum lässt sich nirgends ändern, ledglich das Erstell- und das Änderungsdatum. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der Einzige bin, der dieses Problem hat. Kennt ihr das Problem, habt ihr einen Lösungsansatz?

1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




carstenkurz
Beiträge: 4537

Re: Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien

Beitrag von carstenkurz » Di 22 Okt, 2019 02:08

Was ist denn das für eine Listenansicht, wo sieht man das?


Einige dieser Infos finden sich im Dateisystem, andere in der Datei selbst. Tools ohne spezifisches KnowHow über den jeweiligen Dateityp (z.B. EXIF Editoren) wie die genannten Renamer können eben nur die Infos aus dem Dateisystem ändern, nicht die Infos in den Dateien selbst.

Erklärst Du uns auch, warum das für dich so wichtig ist, genau diese Infos noch anfassen zu können?

- Carsten
and now for something completely different...




Tolden
Beiträge: 29

Re: Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien

Beitrag von Tolden » Di 22 Okt, 2019 08:18

carstenkurz hat geschrieben:
Di 22 Okt, 2019 02:08
Was ist denn das für eine Listenansicht, wo sieht man das?
Das ist die Ansicht aus dem Windows Explorer.
carstenkurz hat geschrieben:
Di 22 Okt, 2019 02:08
Einige dieser Infos finden sich im Dateisystem, andere in der Datei selbst. Tools ohne spezifisches KnowHow über den jeweiligen Dateityp (z.B. EXIF Editoren) wie die genannten Renamer können eben nur die Infos aus dem Dateisystem ändern, nicht die Infos in den Dateien selbst.

Erklärst Du uns auch, warum das für dich so wichtig ist, genau diese Infos noch anfassen zu können?

- Carsten
Wie schon erwähnt, habe ich alles mögliche an Tools schon probiert, auch das EXIF Tool mit GUI, EXIF Date Changer... Die meisten dieser Tools funktionieren aber eben nur für Bilder, nicht für Videos.

Warum das für mich wichtig ist? Ich bin in der Hinsicht Monk und hätte das gerne alles mit korrektem Datum. Bspw nimmt auch Amazon Photos dieses Datum zum Sortieren, wenn man Videos hochlädt...




carstenkurz
Beiträge: 4537

Re: Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien

Beitrag von carstenkurz » Di 22 Okt, 2019 15:02

Sofern es nur Quicktimes sind, sollten diese Infos wenigstens an standardisierten Stellen stehen, der Horror wären auch noch unterschiedliche Dateitypen...

Warum stimmen die denn nicht bei Dir (Aufnahmedatum)? Kann man doch bei nem Smartphone fast nicht manipulieren, es sei denn über manuelle Einstellung der Uhrzeit im iPhone oder ggfs. Fragwürdigkeiten bei der Zeitzone.

Wundert mich ja, dass ausgerechnet der Windows Explorer sowas anzeigt. Muss ich mal bei meinen testen. Selbst mein Mac zeigt mir sowas im Finder nicht an...ach, schau an, bei iPhone Videos schon - also, soviel sei gesagt, im 'alten' Quicktime Player Pro (7) kann man das Creation Date sehen und auch editieren - inkl. Zeitzone. Das steht dort unter 'Anmerkungen', ist also mehr sowas wie Metadaten als Bestandteil des eigentlichen Dateiformates. Deswegen gibts dazu auch keine universellen Tools. Diese Anmerkungen sind mehr oder weniger frei formulierbar.

In Windows mal unter 'Details' bei den Dateieigenschaften versucht?

- Carsten
Bildschirmfoto 2019-10-22 um 15.06.55.png
Bildschirmfoto 2019-10-22 um 15.11.41.png
Bildschirmfoto 2019-10-22 um 15.11.55.png
and now for something completely different...

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




carstenkurz
Beiträge: 4537

Re: Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien

Beitrag von carstenkurz » Di 22 Okt, 2019 15:20

Naja, mit den richtigen Suchwörtern findet man schon Verschiedenes dazu:

https://answers.microsoft.com/de-de/win ... 4f286a9018

https://www.infonautics.ch/blog/falsches-erstelldatum/


Was drückt 'Media Created' im Unterschied zu 'Aufnahmedatum' denn wohl aus?

Sind das nicht eigentlich zwei eher gegensätzliche Eigenschaften, also 'Aufnahmedatum' für persönliche Aufnahmen, und 'Media Created' für kommerzielle Veröffentlichungen (z.B. wann eine Musikdatei aus einem Store erzeugt/eingestellt wurde)? Also für eine konkrete Datei dürfte streng genommen nur die eine, oder die andere Eigenschaft gesetzt sein?

- Carsten
and now for something completely different...

Zuletzt geändert von carstenkurz am Di 22 Okt, 2019 15:30, insgesamt 2-mal geändert.




carstenkurz
Beiträge: 4537

Re: Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien

Beitrag von carstenkurz » Di 22 Okt, 2019 15:23

doppel
and now for something completely different...




Tolden
Beiträge: 29

Re: Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien

Beitrag von Tolden » Do 24 Okt, 2019 12:33

Also bei mir wird bei diesem Datum das Datum und die Uhrzeit geschrieben, wann ich die Datei auf den Rechner kopiert habe. Wenn man es über die Eigenschaften in Windows versucht, dann kann man zwar das Datum ändern, nicht aber die Uhrzeit. Wenn man dann das geänderte Datum Speichern will, kommt auch eine Fehlermeldung "0x8004001: Nicht implementiert"...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
von freezer - Mi 14:00
» Dringend: Final Cut Pro X Pixelfehler!!!!
von Axel - Mi 13:57
» Blackmagic DaVinci Resolve Micro Panel
von rvaneeden - Mi 13:56
» Zombies am Set: James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film
von Darth Schneider - Mi 13:56
» Handling Footage/Datenmengen BMPCC 6K - Tipps für Post
von Frank B. - Mi 13:28
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von andieymi - Mi 13:28
» Looking Glass 8K: Das erst holographische 8K Display
von teichomad - Mi 13:00
» ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI
von R S K - Mi 12:47
» Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?
von Frank B. - Mi 12:14
» Neue Firmware-Updates für Panasonic LUMIX S1(R) und GH5(S) / G9
von TheGadgetFilms - Mi 11:41
» PCIe 4.0-SSDs - Gleiche Technik unter diversen Namen
von Frank B. - Mi 11:25
» ZACUTO Zamerican V3 small Magic Arm (15,24cm / 6 inch)
von wkonrad - Mi 11:23
» 2 * Studiomonitore / Boxen Prodipe Pro 5
von wkonrad - Mi 11:22
» 4 * Sony NP-FW50 Akkus (2*Original, 2*Fremdhersteller)
von wkonrad - Mi 11:20
» Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
von roki100 - Mi 10:32
» Filmausschnitte in eigener Produktion verwenden
von dienstag_01 - Mi 9:11
» Reparatur Externes Display FS5..
von Oli Krause - Mi 0:43
» Sony a6400 + Zubehör
von hellcow - Di 23:43
» Suche Sony Vollformat Objektiv für hauptsächlich Immobilienvideos
von Jott - Di 23:07
» Rundfunkbeitragsreform gescheitert
von acrossthewire - Di 22:16
» The Color of Film
von Frank Glencairn - Di 21:24
» Sony FS5 App zum Sichten der Clips
von Oli Krause - Di 20:47
» Easy Superzoom Effekt?
von klusterdegenerierung - Di 20:32
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von GaToR-BN - Di 15:15
» Martin Scorsese’s „The Irishman"
von rob - Di 13:05
» DSLR Cam 1DC oder BM…?
von Leopold Jessner - Di 11:10
» Razor Raptor 27: 10-Bit WQHD-Monitor mit 95% DCI-P3 und USB-C
von slashCAM - Di 10:12
» Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung
von Funless - Di 10:09
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - Di 9:09
» REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?
von roki100 - Di 8:32
» The Cage Fight
von Darth Schneider - Di 8:19
» Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps
von Darth Schneider - Di 7:54
» Panasonic S1: Kein All-Intra mit V-Log Upgrade??
von rush - Di 7:04
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 2:08
» Ip Man 4 Final Chinese Trailer (Donnie Yen, Scott Adkins)
von roki100 - Mo 23:41
 
neuester Artikel
 
James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film

Schlechte Nachrichten für Schauspieler: die Toten spielen ab jetzt wieder mit - und zwar nicht irgendwelche, sondern die Stars. So soll der legendäre James Dean, 1955 im Alter von nur 24 Jahren gestorben, im Film "Finding Jack" eine der Hauptrollen spielen -- doch was heißt hier "spielen"? weiterlesen>>

REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig

Compressed RAW-Aufzeichnung in der Kamera - Wer hats erfunden? Jedenfalls nicht die Schweizer. Vielmehr gebührt - jetzt juristisch bestätigt- weiterhin RED die Ehre. Und damit auch das Recht für weitere Lizenzforderungen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).