Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



1080/50M für Fernseher störungsanfällig?



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
fabchannel
Beiträge: 103

1080/50M für Fernseher störungsanfällig?

Beitrag von fabchannel » Mo 14 Okt, 2019 00:27

Hallo,

ich habe mit meiner Panasonic HC-V777 bisher in 1080/28M aufgenommen und war zufrieden. Wenn ich den Aufnahmemodus auf 1080/50M umschalte, erscheint für ein paar Sekunden ein Hinweis, daß 1080/50M für den PC geeignet sei.

Heißt das: nur für den PC und nicht (oder eher nicht) für den Fernseher? Ich möchte nicht, dass ich mir meine Videos nicht auf dem Fernseher oder Projektor ansehen kann (weil sie da vielleicht ruckeln?).

Nebenbei: bis jetzt habe ich nicht richtig kapiert, wo der Mehrnutzen von 1080/50M gegenüber 1080/28M ist. Ich weiß nur, daß bei 1080/50M die Kompression geringer und die Datenmenge je Bild höher ist. Aber die Auflösung ist doch die gleiche?

Bei Google habe ich nach einer halben Stunde Suchen dazu keine Aussage gefunden.

Vielleicht kann mir jemand da weiterhelfen?

Grüße von

Jürgen




carstenkurz
Beiträge: 4725

Re: 1080/50M für Fernseher störungsanfällig?

Beitrag von carstenkurz » Mo 14 Okt, 2019 01:22

Wenn Du sie auf dem Fernseher oder Projektor anschaust - wie/womit werden sie denn dann abgespielt? Steckst Du da einen Stick mit der Videodatei in den Fernseher oder Projektor, oder schließt Du die Kamera an Fernseher oder Projektor an (z.B. über HDMI)?

Soweit Du da wirklich nur zwei Einstellungen mit unterschiedlichen Datenraten (28 vs. 50MBit/s) hast, ändert sich an Auflösung und Bildrate in der Tat nichts - die höhere Datenrate liefert eine etwas bessere Bildqualität. Das darf man freilich nicht mit 25 vs. 50 fps/Bilder pro Sekunde verwechseln.

- Carsten
and now for something completely different...




fabchannel
Beiträge: 103

Re: 1080/50M für Fernseher störungsanfällig?

Beitrag von fabchannel » Mo 14 Okt, 2019 01:59

Hallo Carsten,

einen Fernseher habe ich nicht und brauche und will auch keinen. Aber ich habe mir - nur zum Ansehen selbst gedrehter Videos - einen Projektor gekauft.

Bisher habe ich 1080/28M-Videos (MP4, 50fps)

1. vom PC mit HDMI-Kabel zu meinem Projektor geschickt, das ging problemlos

2. Wenn ich im Urlaub Videos gedreht habe, anschließend mir die Videos direkt aus dem Camcorder im Hotel über HDMI-Kabel auf dem Fernseher im Hotelzimmer angesehen; auch problemlos.

Die Frage ist für mich: geht das alles genau so gut auch mit 1080/50M-Videos?

Okay, Mehrnutzen wäre also etwas bessere Bildqualität, wenn ich dich richtig verstehe. Gibt es einen Unterschied bei der Nachbearbeitung? Und kann ein Fernseher bzw. Projektor 1080/M50-Videos irgendwie schwerer verdauen? Dieser komische Hinweis "ist zum Abspielen auf dem PC geeignet" macht mich irgendwie unsicher.

Grüße von

Jürgen




carstenkurz
Beiträge: 4725

Re: 1080/50M für Fernseher störungsanfällig?

Beitrag von carstenkurz » Mo 14 Okt, 2019 02:09

Ja, wenn Du über HDMI gehst, ist 28M vs. 50M wirklich egal. Panasonic baut ja auch Fernseher, von denen die meisten auch Videos direkt von USB-Sticks oder SD Karten abspielen können. Da mag es sein, dass die Gerätekategorie, die Panasonic damals zeitgleich zur Kamera verkauft hat, die 50M Dateien nicht wiedergeben können/konnten. Über HDMI aus der Kamera spielt das aber keinerlei Rolle.

- Carsten
and now for something completely different...




rainermann
Beiträge: 1686

Re: 1080/50M für Fernseher störungsanfällig?

Beitrag von rainermann » Mo 14 Okt, 2019 09:11

fabchannel hat geschrieben:
Mo 14 Okt, 2019 00:27
Hallo,

ich habe mit meiner Panasonic HC-V777 bisher in 1080/28M aufgenommen und war zufrieden. Wenn ich den Aufnahmemodus auf 1080/50M umschalte, erscheint für ein paar Sekunden ein Hinweis, daß 1080/50M für den PC geeignet sei.

Heißt das: nur für den PC und nicht (oder eher nicht) für den Fernseher? Ich möchte nicht, dass ich mir meine Videos nicht auf dem Fernseher oder Projektor ansehen kann (weil sie da vielleicht ruckeln?).

Nebenbei: bis jetzt habe ich nicht richtig kapiert, wo der Mehrnutzen von 1080/50M gegenüber 1080/28M ist. Ich weiß nur, daß bei 1080/50M die Kompression geringer und die Datenmenge je Bild höher ist. Aber die Auflösung ist doch die gleiche?

Bei Google habe ich nach einer halben Stunde Suchen dazu keine Aussage gefunden.
in der halben Stunde kann man das doch selbst ausprobieren?!?




fabchannel
Beiträge: 103

Re: 1080/50M für Fernseher störungsanfällig?

Beitrag von fabchannel » Mo 14 Okt, 2019 09:52

Hallo Rainermann,

"in der halben Stunde kann man das doch selbst ausprobieren?!?"

Würde ich machen, wenn ich einen Fernseher hätte. Und wenn nicht mein Projektor unverkabelt und staubgesichert im Hängeboden verstaut wäre. Außerdem wollte ich ja noch was zu den sonstigen Unterschieden zwischen den Aufnahmemodi erfahren (z.B. bei der Nachbearbeitung, Schnitt usw.).

Grüße von

Jürgen




fabchannel
Beiträge: 103

Re: 1080/50M für Fernseher störungsanfällig?

Beitrag von fabchannel » Mo 14 Okt, 2019 09:53

Hallo Carsten,

danke , hilft mir erstmal weiter.

Grüße von

Jürgen




freezer
Beiträge: 2211

Re: 1080/50M für Fernseher störungsanfällig?

Beitrag von freezer » Mo 14 Okt, 2019 11:12

Die Aussage das 50MBit/s nicht für den Fernseher geeignet sind, bezieht sich nur darauf, dass man die Dateien nicht einfach auf eine Bluray brennen und abspielen kann, da die Blueray auf 48Mbit/s vom Standard her limitiert ist.
Da heutzutage sowieso meistens von einem USB-Stick oder über ein NAS zugespielt wird, spielt das keine Rolle.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




fabchannel
Beiträge: 103

Re: 1080/50M für Fernseher störungsanfällig?

Beitrag von fabchannel » Mo 14 Okt, 2019 14:46

Danke, freezer!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Beeindruckend: Canon R5 mit RF85/1.2
von Darth Schneider - Fr 18:48
» THE BOND - James Bond Fan-Film mit professionellen Actionszenen
von Bluboy - Fr 18:47
» m4v-Datei und wav-Date zu einer avi-Datei verbinden
von Bluboy - Fr 18:28
» Ein Licht für Straßenkinder
von 7River - Fr 18:21
» Camarada App -- macht aus zwei Smartphones eine simple s3D-Kamera
von Darth Schneider - Fr 16:52
» Premiere Pro 2020 friert ständig ein während Premiere 2019 funktioniert?
von TheGadgetFilms - Fr 15:27
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Sammy D - Fr 15:21
» Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16" mit 12-Kern M1X?
von Jott - Fr 15:09
» Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max
von iasi - Fr 14:16
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Fr 14:02
» 8mm für die gute Laune.......
von dienstag_01 - Fr 13:39
» Was denken sie über Matrix 4?
von neo-the-one - Fr 13:10
» Sony Creative Pro Night - powered by slashCAM: Profi-Praxis + Sony A7SIII zu gewinnen
von TheGadgetFilms - Fr 12:43
» Atomos: Firmwareupdate für Ninja V bringt ProRes RAW für Olympus OM-D E-M1X und E-M1 Mark III
von slashCAM - Fr 12:40
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von patfish - Fr 12:36
» Jürgen Thormann - Interview mit der Stimme von Michael Caine
von ruessel - Fr 11:13
» KI ermöglicht automatisches Layering von bewegten Video-Objekten
von macaw - Fr 11:11
» Zhiyun Crane 2 geht nicht mehr an
von huck - Fr 10:51
» 50zig Jahre Tatort - Für die Tonne (1)
von K.-D. Schmidt - Fr 9:19
» Tamron kündigt 17-70mm 2.8 VC für APS-C an
von rush - Fr 7:59
» i5 2500k PC aufrüstbar?
von MrMeeseeks - Fr 2:23
» Wie viele Subpixel haben die Pixel auf dieser Darstellung?
von Phkor - Fr 0:10
» Sigma: Drei neue 24, 35 und 65mm Vollformat-Objektive der I-Serie für DSLMs
von iasi - Do 23:44
» Dual Funk-Lavalier Set von Hollyland - LARK 150
von rush - Do 22:11
» Digitalisierung von VHS-C Kassetten
von Bruno Peter - Do 22:01
» Probleme mit RCM vs. CST
von AndySeeon - Do 20:49
» GoPro 6 oder 7 Zeitraffer und Stromversorgung
von Mantas - Do 20:12
» Premiere nutzt nur einen Teil der Perfomance und ist überlastet.
von srone - Do 19:59
» The Batman - Teaser Trailer
von Ziggy Tomcat - Do 18:06
» Was hörst Du gerade?
von 7River - Do 16:39
» Video "smoother" gestalten
von benniAT - Do 16:11
» The Boys - Season 2 - Teaser Trailer
von neo-the-one - Do 15:43
» Lumix S5 Footage flackert
von s.holmes - Do 14:57
» Philips 326P1H und Philips 329P1H: Neue 31.5" Monitore mit integrierter USB-C Dockingstation
von slashCAM - Do 13:42
» "Komm und sieh" - auf BD
von neo-the-one - Do 12:23
 
neuester Artikel
 
THE BOND - Fan-Film mit Profi-Action

Der James Bond Fan-Kurzfilm "The Bond" wurde an einem Tag und mit geringem Budget abgedreht, doch der zentralen Kampfszene sieht man dies nicht an -- wie es gelang, die Action so gekonnt umzusetzen, hat uns das Camcore-Team verraten, neben weiteren Einzelheiten von der Produktion (shot on Blackmagic URSA Mini Pro 4.6K G2 + Hawk Anamorphoten). weiterlesen>>

Sony Creative Pro Night - powered by slashCAM

Wir freuen uns, am 10. Dezember 2020 die Sony Creative Pro Night ab 19:00 auf slashCAM zu Gast zu haben. Bei dem live gestreamten Event steht die Erfahrung von professionellen Filmern aus der Praxis mit Kameras der Sony Cinema Line -- FX6 und FX9 sowie Alpha 7S III -- im Mittelpunkt. Außerdem gibt es eine Sony A7SIII inkl. Objektiv zu gewinnen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...