Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
Frank Glencairn
Beiträge: 8889

Kamera durch selbstfahrendes Auto zerstört?

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 16 Jan, 2019 15:57

hmmm...
It seems that this was due to the LiDAR system employed by the car that might have caused damage to his $1,998 camera. The car itself uses a laser system from AEye, whose CEO Luis Dussan told Ars that the company’s lasers are safe for the human eye, but since cameras are more sensitive, there is a chance that lasers in general could affect them in a negative way, which you can see in the video above.
https://www.ubergizmo.com/2019/01/self- ... oy-camera/




r.p.television
Beiträge: 2852

Re: Kamera durch selbstfahrendes Auto zerstört?

Beitrag von r.p.television » Mi 16 Jan, 2019 16:07

Kann ich mir schon vorstellen. Wenn die ganze Story nicht grundsätzlich eine Ente ist so wäre auch die Bereitschaft der Firma dem Fotografen eine neue Kamera zu kaufen fast schon ein Eingeständnis oder ein Beweis.

Dass Lasers CMOS-Sensoren platt machen ist ja bereits bekannt. Es gibt dazu mehrere Videos die das belegen. Und immer wird eine horizontale Linie durch Überladung der Sensel zerstört.




Darth Schneider
Beiträge: 3110

Re: Kamera durch selbstfahrendes Auto zerstört?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 16 Jan, 2019 16:53

Oh, ein potenzionelles neues Hobby, „hunting CineCams“
Nachher so als Trophäen an die Wand in den Jagdclub damit.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor

Beitrag von slashCAM » Do 17 Jan, 2019 16:24


Ein Photo mit seiner Sony A7RII eines auf der CES 2019 ausgestellten selbstfahrenden Autos hatte für den Ingenieur und Fan autonomer Autos Jit Ray Chowdhury unangenehme F...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor




klusterdegenerierung
Beiträge: 12796

Re: Kamera durch selbstfahrendes Auto zerstört?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 17 Jan, 2019 19:01

r.p.television hat geschrieben:
Mi 16 Jan, 2019 16:07
Dass Lasers CMOS-Sensoren platt machen ist ja bereits bekannt. Es gibt dazu mehrere Videos die das belegen.
So ist meine damalige 5DII zu einem neuen Sensor gekommen.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




r.p.television
Beiträge: 2852

Re: Kamera durch selbstfahrendes Auto zerstört?

Beitrag von r.p.television » Do 17 Jan, 2019 19:32

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 17 Jan, 2019 19:01
r.p.television hat geschrieben:
Mi 16 Jan, 2019 16:07
Dass Lasers CMOS-Sensoren platt machen ist ja bereits bekannt. Es gibt dazu mehrere Videos die das belegen.
So ist meine damalige 5DII zu einem neuen Sensor gekommen.
Es gab da auch wesentlich teurere Opfer. Ich meine mal ein Belegvideo gesehen zu haben wo es bei einem Konzert den Sensor einer Arri Amira zerschossen hat.

Ansonsten gibt es unzählige Videos bei Youtube wo man sieht wie Laser diverse DSLR-Sensoren zerschiessen.




Syndikat
Beiträge: 428

Re: Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor

Beitrag von Syndikat » Do 17 Jan, 2019 23:01

...bei mir ist vor Jahren eine 7D in der Disko draufgegangen. Hat sich allerdings als roter Pixelhaufen bemerkbar gemacht, nicht als Linie.
Ganz nebenbei übrigens der Grund warum ich nix mehr verleihe. Denn der in de Disko filmende Kollege hat mich hinterher wissen lassen, "bei mir ging's noch". Auf den Kosten bin ich sitzen geblieben. Naja anderes Thema...
Worauf ich hinaus wollte: Im Gegensatz zur auffälligen hier gezeigten Linie, war der Pixelfehler nicht sofort erkennbar und dem Verursacher entsprechend schwer nachzuweisen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12796

Re: Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 17 Jan, 2019 23:11

Ich hatte einen richtigen bruzzler auf der Oberfläche wie ein Schweißklumpen,
Canon hat es aber anfangs nicht mal gesehen und ich mußte mit in die Werkstatt und es ihnen zeigen! :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




MK
Beiträge: 1288

Re: Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor

Beitrag von MK » Do 17 Jan, 2019 23:18

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 17 Jan, 2019 23:11
Ich hatte einen richtigen bruzzler auf der Oberfläche wie ein Schweißklumpen,
Das war dann aber eher ein Industrielaser oder eine illegale Lasershow, denn da hätte es einem auch die Netzhaut weggedampft...




klusterdegenerierung
Beiträge: 12796

Re: Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 18 Jan, 2019 00:00

War eine Laserpräsentation, bzw. ein einstellen der Anlage und ich hatte denen noch gesagt das sie das jetzt nicht machen sollen weil ich dort mit der Cam stehe, aber sie wollten nicht auf mich hören. :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




CameraRick
Beiträge: 4605

Re: Kamera durch selbstfahrendes Auto zerstört?

Beitrag von CameraRick » Fr 18 Jan, 2019 14:05

r.p.television hat geschrieben:
Do 17 Jan, 2019 19:32
Es gab da auch wesentlich teurere Opfer. Ich meine mal ein Belegvideo gesehen zu haben wo es bei einem Konzert den Sensor einer Arri Amira zerschossen hat.
Meinst Du diese Geschichte mit einer RED Epic?
Auch schon wieder 5½ Jahre her, aiaiai.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




jjpoelli
Beiträge: 78

Re: Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor

Beitrag von jjpoelli » Mo 21 Jan, 2019 17:13

Danke slashcam! Das kam gerade noch rechtzeitig vor der Lasershow am Samstag Abend! :-)
Mühldorf-TV: Das Lokalfernsehen für Stadt und Landkreis Mühldorf a. Inn




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Ist HDR10+ eine reine Luftnummer?
von Paralkar - Mo 22:15
» Warum will hier jeder die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
von roki100 - Mo 22:01
» Per Texteditor die Worte eines Sprechers in einem Video verändern // Siggraph 2019
von balkanesel - Mo 21:50
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von Seba Peh - Mo 21:27
» Alter Macbook Final Cut Pro
von rainermann - Mo 20:49
» Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten
von roki100 - Mo 20:31
» Atomos Shogun Flame 4K recorder mit Accessory Kit
von schasdn - Mo 20:30
» Tasche für Hochzeiten, Empfehlungen?
von Mediamind - Mo 20:29
» Verkaufe Canon c300 mit Autofocus Update und viel Zacuto Zubehör
von schasdn - Mo 20:28
» Large Format Anamorphic with Cooke & Kinefinity | Mavo LF
von roki100 - Mo 20:17
» Century Precision Optics .7X/.5X Wide Angle Adapter Set
von Frobber - Mo 19:54
» Century Pro Series HD 0.6X Wide Angle Adapter für Sony Ex1/Ex3
von Frobber - Mo 19:40
» Erfahrung mit photospecialist.de?
von Sammy D - Mo 18:56
» Verzerrung bei schnellen Bewegungen
von TomStg - Mo 18:42
» Marker suchen
von Axel - Mo 18:34
» Alter Macbook Final Cut Pro
von xoxo - Mo 18:22
» Kosten Sound-Mix für 15min Kurzfilm?
von bmxstyle - Mo 17:30
» Bremst Chrome Final Cut Pro X?
von hexeric - Mo 14:20
» Spannendes Wochenende
von Auf Achse - Mo 14:19
» Sony A7III Video ruckelt
von Jott - Mo 13:00
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Mo 12:42
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Mo 12:24
» BRAW Aufnahmen aus Pocket 4K - Schärfe, Farben
von dienstag_01 - Mo 12:16
» Neues RØDE TF-5 Kleinmembran-Kondensatormikrofon verfügbar
von Onkel Danny - Mo 11:33
» Filmlook
von Onkel Danny - Mo 11:16
» Lifecam Ausrüstung
von anjacom - Mo 10:49
» Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR
von pixelschubser2006 - Mo 10:43
» Passende SDXC Karte für JVC JY-HM360E?
von pixelschubser2006 - Mo 9:46
» Neues Laowa 25-100 T2.9 (Z)OOOM
von nic - Mo 9:38
» Bitte um Kritik
von speven stielberg - Mo 8:27
» Schraube für Zapfenhalterung
von TomWI - Mo 7:08
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von roki100 - Mo 2:07
» Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G2 vs Pocket Cinema Camera 4K in Blackmagic Raw
von bennik88 - So 16:37
» Ronin M mit Koffer, Thumbcontroller & Monitorhalter
von HSalzmann - So 14:34
» Greenscreen outdoor - geht das ohne Zusatzlicht?
von hellcow - So 14:25
 
neuester Artikel
 
Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten

Die Octopus Camera soll eine Kamera aus frei verfügbaren Komponenten werden. Sie verspricht dadurch einfache, zukünftige Erweiterbarkeit im einmal gekauften Gehäuse. Doch zu welchem Preis? Und wer kann eine solche Flexibilität überhaupt gebrauchen? weiterlesen>>

Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G2 vs Pocket Cinema Camera 4K in Blackmagic Raw

Diesmal vergleichen wir den Dynamikumfang (Belichtungsspielraum) der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K mit der brandaktuellen Ursa Mini Pro 4.6K G2. Also ein reiner Blackmagic Raw Vergleich. Wie gut kann die BMD PCC4K mit ihren kleineren Pixeln im M43-Format hier gegenüber der S35 Klasse mithalten und wer hat bei der Farbkonsistenz die Nase vorn? Mit überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Said The Whale - "Record Shop" [Official Video]

Schon 1833 gab es mit dem Phenakistiskop ein erstes "Animationsgerät" (ähnlich dem bekannteren Zoetrope). Die Idee war, diesen Effekt zu nutzen, um ein komplettes Musikvideo auf einem Plattenspieler mit einer Reihe von sich drehenden Vintage-Platten abzufilmen. Mit 129 runden Aufklebern ist dieses außergewöhnliche Musikvideo dann Wirklichkeit geworden...