Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



JVC GY HD201e Start



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
Jott
Beiträge: 15619

Re: JVC GY HD201e Start

Beitrag von Jott » Di 18 Dez, 2018 09:03

Das wäre sinnvoll, ja. Im Laufe ihres sehr langen Lebens kann die Kamera völlig verkurbelt worden sein. Mit Pech ist sie auch einfach nur defekt (oft genug der Grund für einen Buchtverkauf), aber davon würde ich erst mal nicht ausgehen.

Das Studium der Bedienungsanleitung läßt sich nun mal nicht vermeiden. Das war ja eine Kamera aus der Pro-Abteilung mit den entsprechenden Einstellmöglichkeiten. Dazu muss man natürlich Grundwissen mitbringen, das wird im Manual auch vorausgesetzt.

Wenn das alles zu mühsam sein sollte, dann war‘s wohl ein Fehlkauf.




Camiguin
Beiträge: 20

Re: JVC GY HD201e Start

Beitrag von Camiguin » Di 18 Dez, 2018 09:38

Für alle die sich auch eine GY HD 200 - 251 gekauft haben und evtl. mit der Übertragung auf den PC Probleme haben.

Wenn die Übertragung fehlerhaft und lückenhaft ist gibt es eine recht sichere Möglichkeit die Übertragung sicher zu stellen, man besorgt sich einen Reckorder der CDs brennen kann, brennt sich eine CD und hat gleichzeitig eine Sicherung der Daten damit ist sichergestellt das es keine Lücken gibt und man muss nicht unbedingt den PC auf den neusten Stand bringen.,




Camiguin
Beiträge: 20

Re: JVC GY HD201e Start

Beitrag von Camiguin » Di 18 Dez, 2018 09:48

Jott hat geschrieben:
Di 18 Dez, 2018 09:03
Das wäre sinnvoll, ja. Im Laufe ihres sehr langen Lebens kann die Kamera völlig verkurbelt worden sein. Mit Pech ist sie auch einfach nur defekt (oft genug der Grund für einen Buchtverkauf), aber davon würde ich erst mal nicht ausgehen.

Das Studium der Bedienungsanleitung läßt sich nun mal nicht vermeiden. Das war ja eine Kamera aus der Pro-Abteilung mit den entsprechenden Einstellmöglichkeiten. Dazu muss man natürlich Grundwissen mitbringen, das wird im Manual auch vorausgesetzt.

Wenn das alles zu mühsam sein sollte, dann war‘s wohl ein Fehlkauf.
"Verkurbelt" hab sicherlich ich das gute Stückund werde mir eine Standarteinstellung Empfehlen lassen von der ich aus meine weiteren Versuche starte.
Die SD Cart ist leer somit wird auch keine Voreinstellung gezogen.




Jott
Beiträge: 15619

Re: JVC GY HD201e Start

Beitrag von Jott » Di 18 Dez, 2018 15:14

Mach wirklich erst mal ein Factory Reset.

Und dann musst du dich mit FireWire beschäftigen. Gerne auch mal den Parallelthread über DV-Capturing genießen.

Du musst keinen PC auf den neuesten Stand bringen, im Gegenteil. DV einlesen und schneiden ging schon mit Rechnern von vor zwanzig Jahren. HDV ist komplizierter, das klappte dann erst vor 15 Jahren.




gunman
Beiträge: 1271

Re: JVC GY HD201e Start

Beitrag von gunman » Di 18 Dez, 2018 19:42

Camiguin hat geschrieben:
Di 18 Dez, 2018 09:38
Für alle die sich auch eine GY HD 200 - 251 gekauft haben und evtl. mit der Übertragung auf den PC Probleme haben.

Wenn die Übertragung fehlerhaft und lückenhaft ist gibt es eine recht sichere Möglichkeit die Übertragung sicher zu stellen, man besorgt sich einen Reckorder der CDs brennen kann, brennt sich eine CD und hat gleichzeitig eine Sicherung der Daten damit ist sichergestellt das es keine Lücken gibt und man muss nicht unbedingt den PC auf den neusten Stand bringen.,
Hallo,
Bei allem Respekt, aber Du musst dich wirklich einmal mit der Theorie betreffend digitale Aufzeichnung befassen ! Hier ein Link zu Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/HDV_(Videoformat)
Soweit ich das einschätzen kann, nimmt deine Kamera im HDV Format, auf, eine CD hat aber nur eine Auflösung von 720X576 Pixel, also verschenkst Du schon einen Teil an Auflösung.
Du hast eine alte professionelle Videokamera gekauft die für deine aktuellen Kentnisse betreffend Video absolut ungeeignet ist, das hilft aber jetzt nichts mehr. Ich kann dir nur raten: befasse dich mit der Materie, sonst wirst Du nicht glücklich.
Was mich nicht umbringt macht mich nur stärker




Camiguin
Beiträge: 20

Re: JVC GY HD201e Start

Beitrag von Camiguin » Di 18 Dez, 2018 20:47

Also wenn man alle logischen und evtl. logischen Einstellungen vorgenommen hat und sich nichts ändert ist es Zeit über Defekte nach zu denken.
Und wie sich herraus stellt liegt ein Defekt vor, lange Rede kurzer Sinn Cam gewechselt alles bestens.
Zuletzt geändert von Camiguin am Di 18 Dez, 2018 20:56, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 15619

Re: JVC GY HD201e Start

Beitrag von Jott » Di 18 Dez, 2018 20:49

Mach ich bei Unterhosen auch so.




Camiguin
Beiträge: 20

Re: JVC GY HD201e Start

Beitrag von Camiguin » Di 18 Dez, 2018 20:57

Jott hat geschrieben:
Di 18 Dez, 2018 20:49
Mach ich bei Unterhosen auch so.
also ich wechsel diese täglich...........

und mal ehrlich da muss man doch nicht auf einen Defekt warten




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Update DJI Phantom
von Gregott - Mi 15:59
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von dienstag_01 - Mi 15:50
» Avid Media Composer 2019 ist da mit neuer Media Engine und Workspaces, 16K Finishing und mehr
von rdcl - Mi 15:21
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Onkel Danny - Mi 15:13
» Alter Macbook Final Cut Pro
von R S K - Mi 14:46
» DSLM-Doku im TV?
von Frank Glencairn - Mi 14:39
» Kleines XLR Kamera-Richtmikrofon?
von pixelschubser2006 - Mi 12:40
» Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?
von Jörg - Mi 12:21
» Firmware 3.0 für Olympus OM-D E-M1 Mark II bringt viele Verbesserungen
von slashCAM - Mi 11:39
» Rohclips kürzen um Datenmenge zu reduzieren
von Easyriderzz - Mi 11:14
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von Jörg - Mi 11:02
» Rundgang bei ARRI Media
von rainermann - Mi 10:37
» Smartphone auf Moza Air 2
von Jack43 - Mi 10:26
» GH5 - diverse Anliegen
von Bildlauf - Mi 9:27
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von MrMeeseeks - Mi 2:48
» Droht DJI auch ein Handelsverbot à la Huawei?
von Frank Glencairn - Di 21:58
» Schnittrechner HP Z440 OK so, oder?
von LIVEPIXEL - Di 19:03
» Sony A7III Video ruckelt
von Jott - Di 18:40
» JVC Everio GZ-HD620 Daten retten bei kaputten Display
von ThomasPeterSn - Di 18:20
» Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR
von speven stielberg - Di 14:37
» Tasche für Hochzeiten, Empfehlungen?
von bkhwlt - Di 13:55
» Verkaufe Canon c300 mit Autofocus Update und viel Zacuto Zubehör
von Pianist - Di 13:00
» Ist HDR10+ eine reine Luftnummer?
von Starshine Pictures - Di 10:56
» Marker suchen
von Sn0west - Di 9:32
» Warum will hier jeder die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
von roki100 - Di 3:23
» Verzerrung bei schnellen Bewegungen
von cantsin - Di 2:07
» Per Texteditor die Worte eines Sprechers in einem Video verändern // Siggraph 2019
von balkanesel - Mo 21:50
» Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten
von roki100 - Mo 20:31
» Atomos Shogun Flame 4K recorder mit Accessory Kit
von schasdn - Mo 20:30
» Large Format Anamorphic with Cooke & Kinefinity | Mavo LF
von roki100 - Mo 20:17
» Century Precision Optics .7X/.5X Wide Angle Adapter Set
von Frobber - Mo 19:54
» Century Pro Series HD 0.6X Wide Angle Adapter für Sony Ex1/Ex3
von Frobber - Mo 19:40
» Erfahrung mit photospecialist.de?
von Sammy D - Mo 18:56
» Alter Macbook Final Cut Pro
von xoxo - Mo 18:22
» Kosten Sound-Mix für 15min Kurzfilm?
von bmxstyle - Mo 17:30
 
neuester Artikel
 
Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Die AMD Radeon VII kann unter DaVinci Resolve mit viel Leistung für relativ wenig Geld überzeugen. Doch wo steht im direkten Vergleich das aktuelle Consumer Top-Modell von Nvidia? weiterlesen>>

Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten

Die Octopus Camera soll eine Kamera aus frei verfügbaren Komponenten werden. Sie verspricht dadurch einfache, zukünftige Erweiterbarkeit im einmal gekauften Gehäuse. Doch zu welchem Preis? Und wer kann eine solche Flexibilität überhaupt gebrauchen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Said The Whale - "Record Shop" [Official Video]

Schon 1833 gab es mit dem Phenakistiskop ein erstes "Animationsgerät" (ähnlich dem bekannteren Zoetrope). Die Idee war, diesen Effekt zu nutzen, um ein komplettes Musikvideo auf einem Plattenspieler mit einer Reihe von sich drehenden Vintage-Platten abzufilmen. Mit 129 runden Aufklebern ist dieses außergewöhnliche Musikvideo dann Wirklichkeit geworden...