Ich habe mein Passwort vergessen
Die Aktivierungs-E-Mail erneut senden
 

Registrieren

Du musst in diesem Forum registriert sein, um dich anmelden zu können. Die Registrierung ist in wenigen Augenblicken erledigt und ermöglicht dir, auf weitere Funktionen zuzugreifen. Die Board-Administration kann registrierten Benutzern auch zusätzliche Berechtigungen zuweisen. Beachte bitte unsere Nutzungsbedingungen und die verwandten Regelungen, bevor du dich registrierst. Bitte beachte auch die jeweiligen Forenregeln, wenn du dich in diesem Board bewegst.

Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung


Registrieren

 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» System of a Down + Tom & Jerry
von jogol - Do 18:23
» Recycling & Resteverwertungsthread
von MK - Do 14:53
» Canon DSLR oder DSLM für Einsteiger
von anfaengerulli - Do 14:33
» Allgemeine Einstellungen
von Jörg - Do 13:54
» Mal an Slashcam...
von Darth Schneider - Do 13:19
» Auswahl rendern am Mac M1
von dergottwald - Do 11:45
» Linse in Post weich bekommen
von Frank Glencairn - Do 8:48
» Gyrodata mit DSLM synchronisieren
von mr1 - Do 4:36
» Django — Leonardo Fasoli/Maddalena Ravagli
von Map die Karte - Do 4:35
» Welche DSLM zeichnet Gyrodaten auf (für Gyroflow)?
von mr1 - Do 4:05
» Kurzspielfilmprojekt sucht Umsetzungsmöglichkeiten
von 7River - Mi 20:16
» Motorisierter günstiger fernbedienbarer Stativkopf gesucht
von Ayahuasca - Mi 17:52
» Blackmagic: Kostenlose Trainingsvideos für DaVinci 18 jetzt auch auf deutsch
von AndySeeon - Mi 17:01
» Verkaufe GH5 Body mit Vlog und Movcam Cage
von Ulist - Mi 16:57
» Einsteiger Camcorder für Sport Liveübertragung
von Jott - Mi 15:45
» Metadaten aus MiniDV
von vodjara - Mi 15:31
» Gespräch mit den Editoren von »Avatar: The Way of Water« über den Workflow und ihre Arbeit.
von ruessel - Mi 15:23
» Viele hochkarätige Bewerbungen für den slashCAM Nikon Z 9 Lesertest
von slashCAM - Mi 15:21
» MiniDV Timestamp anzeigen
von vaio - Mi 15:03
» Neue Asus ROG Monitore mit Mini-LED oder OLED Technologie, 540 Hz und DisplayPort 2.1
von dienstag_01 - Mi 14:19
» Neuer Festplatten-Workflow zum Archivieren gesucht
von Pianist - Mi 13:43
» Laowa Proteus 2X Super35-Anamorphoten angekündigt - 35mm, 45mm, 60mm and 85mm T2
von slashCAM - Mi 13:00
» Sony stellt neues FE 20–70mm F4 G Vollformat-Objektiv für Sony E vor - SEL2070G
von rush - Mi 11:45
» und wieder katastrophaler Ton
von gunman - Mi 8:34
» Vier neue, analoge 65-mm-IMAX Filmkameras in der Entwicklung
von Darth Schneider - Mi 6:29
» Die wilden Neunziger (That '90s Show) — Gregg Mettler/Terry Turner/Bonnie Turner/Lindsey Turner
von Map die Karte - Mi 6:13
» Gopro hero 6 u. Xiaomi Yi 4 k+ Objektiv gewechselt
von DAF - Di 23:53
» Blackmagic DaVinci Resolve Exportfehler
von oove2 - Di 22:04
» Erfahrung mit Zeiss CZ.2 28-80?
von Pianist - Di 20:04
» DZO Film komplettiert günstige Vollformat Cine-Zoom Serie Catta Ace mit 18-35mm T2.9
von Frank Glencairn - Di 19:44
» Neue NVIDIA KI skaliert Videos in Echtzeit im Browser von 1080p nach 4K
von medienonkel - Di 17:50
» Ergonomie am Schnittplatz
von ruessel - Di 16:11
» DJI Lidar für Wildlife?
von klusterdegenerierung - Di 16:11
» Modell-Refresh bei Apple (M2, M2 Pro, M2 Max)
von markusG - Di 16:08
» Panasonic S5 II mit Phasen-Autofokus in der Videopraxis: Überflieger in der 2.000 Euro Klasse?
von wolfgang - Di 15:50
 
neuester Artikel
 
Test: MacBook Pro M2 Max

Mit dem neuen M2 Max Prozessor stell Apple seinen bislang leistungsstärksten Notebook-Prozessor vor. Mit jetzt 12 CPU- und 38 GPU-Kernen tritt Apples aktuellstes Unified Memory-Design an, nochmal mehr Performance für die Bereiche Videoschnitt, Compositing und Farbkorrektur zur Verfügung zu stellen. Wie dieser Performance-Zuwachs in der Schnitt-Praxis aussieht, klärt unser erster Test des neuen MacBook Pro mit M2 Max Prozessor mit diversem 10-16 Bit Videomaterial. weiterlesen>>

Test: Sennheiser MKH 8060

Die 8000er Serie stellt die aktuellste Version von Sennheisers weit etablierter, professioneller MKH-Serie dar. Innerhalb des 8000er Mikrofon-Portfolios ordnet Sennheiser dem (aktuell kaum verfügbaren) MKH 8060 Richtrohrmikrofon die Anwendungsbereiche Spiel- und Dokumentarfilm, Outdoor- sowie Studioaufnahmen zu. Damit darf es durchaus auch als moderne Variante des Sennheiser MKH 416 gelten, das nach wie vor das Richtrohr-Referenzmikrofon bei slashCAM darstellt - Zeit für eine neue Referenz? weiterlesen>>