///  >

Test : Sony Actioncam HDR-AS100V: erste ernsthafte GoPro-Konkurrenz

von Mi, 4.Juni 2014 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Ausstattung und Bedienung
  (Pro-)Features - XAVC S, flaches Bildprofil, Timecode, Steadyshot
  Bildqualität – Notizen aus dem Testlabor
  In der freien Wildbahn: XAVC S im Vergleich zu MPEG4-AVC
  Und was ist mit 4K⁄UHD?
  Fazit

Als Sony im Januar die neue Full HD Actioncam AS100 vorstellte, klang vieles ziemlich vielversprechend -- XAVC S Aufnahmen, neuer Sensor, verbesserte Optik uvm. Wir haben uns hier genauer angeschaut, was diese Änderungen in Sachen Bildqualität bringen.





Ausstattung und Bedienung



Bei der AS100 hat Sony vieles deutlich besser gelöst als am Erstling AS-15, der uns damals in vielerlei Hinsicht doch eher enttäuschte. Obwohl die Maße und die Bauform praktisch unverändert sind, hat man tatächlich das Gefühl, eine völlig andere Kamera in der Hand zu halten, und dies nicht nur weil sie nun weiß ist. Sie fühlt sich weniger plastemäßig und somit wertiger an, und ist jetzt auch ohne Schutzgehäuse spritzwasserschützt (IPX4). Möchte man sie über eine klassische Stativhalterung befestigen, so ist dies nun auch ohne Schutzgehäuse möglich. Ein entsprechendes Gewinde wird als kleines, anschraubbares Adapterteilchen mitgeliefert. (Wie robust diese Verbindung letztlich ist, sei dahingestellt, aber für den Hardcore-Einsatz empfehlen sich wohl sowieso andere Halterungen.)



Die etwas Geduld erfordernde Bedienung via Next-/Previous-Knöpfe ist geblieben. Dh. um an der Kamera selbst etwas an den Aufnahmeparametern zu verstellen, muß man sich durch die Menüoptionen klicken – ein paar frei belegbare Knöpfe fänden wir hier zur Vereinfachung nicht schlecht. Anders als bei der AS15 kann man die Kamera nun dabei im Zusatzgehäuse lassen, denn auch an diesem finden sich entsprechende Buttons – ein großer Fortschritt, obschon ja eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Ein Vorschaubild bietet diese Actioncam leider nicht, das Display ist nur für die Menüführung da.

Wem das Gefummel an der Kamera zu umständlich ist, kann auf manche Bedienungsparameter auch per kostenloser Smartphone-App zugreifen, und bekommt so auch eine Bildvorschau. Diese funktionierte bei uns prinzipell recht responsiv, hakelte jedoch immer wieder mal ein bißchen. Alle Optionen ließen sich jedoch nicht über Funk einstellen – lediglich den Aufnahmemodus und die Bildstabilisation fanden wir im Menü wieder sowie die Möglichkeit, Daten zu kopieren. Die Aufnahme läßt sich natürlich auch starten und stoppen.

Kleiner aber komfortabler fanden wir die optional verfügbare Fernbedienung fürs Handgelenk. Sie verbindet sich von ganz alleine mit der Kamera und bietet wie die App ein Vorschaubild, allerdings ein winziges. Modifizieren kann man hierüber den Videomodus, Steadyshot und den Aufnahme-Bildwinkel. Ob dies den Aufpreis von 100 Euro wert ist, bleibt jedem selbst überlassen.




(Pro-)Features - XAVC S, flaches Bildprofil, Timecode, Steadyshot


6 Seiten:
Einleitung / Ausstattung und Bedienung
(Pro-)Features - XAVC S, flaches Bildprofil, Timecode, Steadyshot
Bildqualität – Notizen aus dem Testlabor
In der freien Wildbahn: XAVC S im Vergleich zu MPEG4-AVC
Und was ist mit 4K⁄UHD? / Fazit
    

[7 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
videotomi    13:58 am 2.1.2015
Hallo, auch wenn der Thread schon etwas älter ist.....ich habe sie im Weihnachtsgeschäft für 249,00 € (incl. LiveView!!!) bei Saturn-online gekauft. M.E. ein z.Zt....weiterlesen
mrkanister23    18:11 am 6.10.2014
Wow, sieht wirklich gut aus. Ich suche bald eine neue Cam und wollte eigentlich die Go Pro. Zu welchem Preis gibts die Sony?
Railmedia    10:14 am 7.6.2014
Die Akkulaufzeit stellte kein Problem dar, die liegt bei mp4-Aufnahme deutlich jenseits der 2 Stunden, habe sie allerdings nicht ausgereizt, nur einmal knapp dran. Nach meinem...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: DJI X5R auf dem OSMO - Der 4K-MFT-RAW-Gimbal Fr, 10.Februar 2017
DJI bietet eine bislang fast einzigartige Kombination aus Kamera und Einhand-Gimbal für aktuell 4.300 Euro an, die echte 4K-RAW-Aufzeichnung mit MFT-Sensor und Wechselmount ermöglicht. Das wollten wir uns einmal näher ansehen...
Test: Panasonic HC-X1 - 1 Zoll-Henkelmann mit 4Kp60-Aufzeichnung Do, 19.Januar 2017
Die Panasonic HC-X1 ähnelt stark einer AG-UX180 ohne SDI, und das für rund 3199 Euro Listenpreis. Das klingt nach einem fairen Angebot... Doch auch die Unterschiede zur DVX200 ist Thema unseres Tests.
Test: Panasonic DMC-FZ2000 - kleine GH4 mit fixer Zoomoptik? Di, 22.November 2016
Mit der DMC-FZ2000 hat Panasonic eine ziemlich interessante 4K-Hybrid-Bridgekamera mit großem Zoombereich entwickelt, die in ihrem kompakten Gehäuse einiges verbirgt und gleichzeitig viele Funktionen der GH4 geerbt hat...
Test: Panasonic AG-UX180 - Eine für Alle? Di, 15.November 2016
Die Panasonic AG-UX180 wird unter Filmern als kleine DVX200 gehandelt. Doch die Unterschiede gehen weiter, als man zuerst denken möchte...
Test: Panasonic HC-VXF999 (und HC-VX989) Di, 15.März 2016
Test: Canon XC10 - geschrumpfte C300? Di, 19.Januar 2016
Test: Sony RX10 II und RX100 IV - 4K-Consumer-Profis? Do, 8.Oktober 2015
Test: Panasonic HC-VX878 - 4K ohne Schnörkel Do, 21.Mai 2015
Test: Sony FDR-AXP33 - Alles anders mit 4K? Mi, 13.Mai 2015
Test: GoPro Hero 4 BE, Actioncam für 4K -- oder doch lieber HD? Mi, 11.März 2015
Test: Panasonic LUMIX DMC-FZ1000 Mi, 22.Oktober 2014
Test: Panasonic HC-X1000 - Kompakter 4K-Allesdrin Di, 14.Oktober 2014


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Actioncam:
Actioncam-Videos noch automatischer -- GoPro QuikStories
GoXtreme Phantom 8K Actioncam wird zur IFA vorgestellt -- mit 13MP Sensor...
Actioncamerafinder -- Features von 47 Kameras vergleichen
GoPro Hero 5 Test (Parkour/Roofing)
Christopher Nolan "Dunkirk": 70mm IMAX im GoPro Style
GoPro Hero 6 dürfte schon diesen Herbst erscheinen
Medien importieren und am Speicherort belassen
mehr Beiträge zum Thema Actioncam

Sony:
Speicherkarte Sony FDR AX 53: Wie weit reicht der Speicherplatz?
Tasche für Sony FDR-AX53 gesucht
Sony FS700E, 4K Update und odyssey q7+
Sony Catalyst Editing-Apps aktualisiert auf v2017.2
Sony FS700/Atomos Shogun Inferno
Gimbal für Sony A6000 (und evtl auch Smartphone)
Sony Alpha6000 oder Panasonic G70 ?
mehr Beiträge zum Thema Sony

Camcorder:
Kondensatormikrofon mit XLR Anschluss an DSLR anschließen
Canon C200 - Ausführliche Review von newsshooter.com
Speicherkarte Sony FDR AX 53: Wie weit reicht der Speicherplatz?
Tasche für Sony FDR-AX53 gesucht
Canon C200 - Sensor-Test und erste RAW Cinema Light Erkenntnisse
Sony FS700E, 4K Update und odyssey q7+
Blackmagic DaVinci Resolve 14 Beta 7 verfügbar
mehr Beiträge zum Thema Camcorder




update am 21.August 2017 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*