Themen schraeg
Wissen
Codecs· Einführungen· Lexika
Hardware
Camcorder· Cinema-Kamera· Computer· DVD· Video-DSLR· Zubehör
Software
3D· Compositing· Download· DVD· Effekte· Farbkorrektur· Player· Tools· Videoschnitt
Filmpraxis
Beleuchtung· Drehbuch· Filmen· Filmlook· Keying· Montage· Regie· Sound· Tips
DV-Film
Festivals· Filme
Sonstiges
Hersteller· Reviews· Technik
///  >

Test : Panasonic HC-W858 und HC-V757

von Do, 31.Juli 2014 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Die Technik
  Ausstattung
  Zeitlupe mit 100 FPS
  Aus dem Messlabor
  Fazit

Mit der HC-W858 und HC-V757 erneuerte Panasonic zu Beginn des Jahres 2014 "nur" seine gehobene Mittelklasse mit Einchip-Sensor. Das bisherige 3-Chip-Top-Modell HC-X929 bleibt bis auf weiteres aus der Vorjahresriege im Programm. Der kleinere 3 Chip-Ableger HC-X810 läuft offenbar ohne Nachfolger aus. Hier wird vielleicht noch an den entsprechenden 4K-Nachfolgern gearbeitet. Alternativ können sich 4K-Fans vielleicht auch schon für die Lumix FZ1000 aus dem gleichen Hause erwärmen.

Für budgetbewusste Anwender dürfte jedoch Full HD mit Sicherheit die nächsten Quartale noch DAS Mainstream-Format bleiben und die neue Mittelklasse hat durchaus noch ein paar ausgefallene Features auf den Weg mitbekommen, die sich von der Konkurrenz abheben. Die HC-W858 besitzt dabei ein paar kleine Features mehr, unterscheidet sich aber ansonsten von der weitaus günstigeren HC-V757 in der Signalverarbeitung und in der Bildqualität gar nicht.

Die Panasonic HC-W858 unterscheidet sich äußerlich von der HC-V757 durch die zweite Kamera am Displayrand.



Als offensichtliches Unterscheidungsmerkmal besitzt die HC-W858 eine zweite Kamera mit 1/4 Zoll CMOS-Sensor hinter einer F2.2-Fixoptik. Diese besitzt eine kleinbildäquivalente BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt von ca. 37mm. Mit dieser TwinView getauften Funktion lässt sich ein zweiter Videostream in die aktuelle Videoaufnahme einblenden. Dieser wird fest während der Aufnahme "eingebrannt" und nicht separat aufgezeichnet. Das zweite Objektiv liegt drehbar im Displayrand und kann so bei Schulaufführungen eine alternative Totale liefern oder das Staunen der eigenen Kinder aufzeichnen, während man gleichzeitig Tiere im Zoo filmt.

Auch den jetzt einmal wieder eingeführten Infrarot-Modus für Aufnahmen bei praktisch keinem Licht besitzt im neuen Lineup nur die HC-W858. Wer auf diese beiden Features verzichten kann, muss nicht die 799 Euro für die HC-W858 locker machen, sondern bekommt schon für 599 Euro mit der neuen HC-V757 alle anderen bemerkenswerten neuen Funktionen spürbar günstiger. Und die sind durchaus einen näheren Blick wert...


Panasonic HC-W858
Plus Minus Derzeit niedrigster Preis (ohne Gewähr) :  679 Euro Listenpreis: 799 Euro (inklusive Mwst.)

MEHR INFO:
Alle technische Daten sowie Testbilder und Testergebnisse in unserer Datenbank
+ viel manuelle Kontrolle
+ Zeitlupe

- geringere Seonsor-Auflösung im 100FPS-Modus

Artikel-Inhaltsverzeichnis:
Einleitung
Die Technik / Ausstattung / Zeitlupe mit 100 FPS
Aus dem Messlabor / Fazit
    

[9 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
ice   14:45   22.02.
daß das Display nicht vollständig geschlossen werden kann; es sei, man zieht jedes Mal den Stecker des Kopfhörers oder des Mikrofons
Husami   11:59   22.02.
Hi, ich interessiere mich für den fast baugleichen Nachfolger HC-V777 - und frage mich, was daran so ungemein nachteilig ist, wo es doch ohnehin ein C...weiterlesen
ice   10:06   16.11.
kgerster hat folgendes geschrieben:
Wie viele, die ein externes Mikro einsetzen wollen, kaufen sich eine V757? Erinnert mich etwas an...weiterlesen
ice   10:04   16.11.
Scallywag hat folgendes geschrieben: So lange der Mic-in so ungünstig platziert ist, kaufe ich diesen Technikschrott nicht. Wer stöpselt denn ...weiterlesen
[ Alle Kommentare lesen]

Weitere Artikel:

Test: Panasonic HC-VXF999 (und HC-VX989) Di, 15.März 2016
Panasonic will es auch dieses Jahr nochmal wissen und schickt zwei neue Top-Modelle in den schrumpfenden Camcordermarkt, der ansonsten nur noch von Sony mit neuen Geräten bespielt wird...
Test: Canon XC10 - geschrumpfte C300? Di, 19.Januar 2016
Jedes mal wenn Canon einen neuen Kameratyp vorstellt, fallen sowohl die Spezifikationserwartungen als auch der Preis eher hoch aus. Und danach schlagen die Geräte voll oder gar nicht ein. Wie es da wohl der XC10 ergehen wird?
Test: Sony RX10 II und RX100 IV - 4K-Consumer-Profis? Do, 8.Oktober 2015
Die RX10 II und die RX100 IV haben technisch viel gemeinsam. Aus diesem Grund haben wir sie auch in einem Testbericht zusammengelegt.
Test: Panasonic HC-VX878 - 4K ohne Schnörkel Do, 21.Mai 2015
Test: Sony FDR-AXP33 - Alles anders mit 4K? Mi, 13.Mai 2015
Test: GoPro Hero 4 BE, Actioncam für 4K -- oder doch lieber HD? Mi, 11.März 2015
Test: Sony PXW-FS7 digitaler 4K S35mm Camcorder – die neue Referenz? Mo, 16.Februar 2015
Test: Panasonic LUMIX DMC-FZ1000 Mi, 22.Oktober 2014
Test: Panasonic HC-X1000 - Kompakter 4K-Allesdrin Di, 14.Oktober 2014
Test: Sony PXW Z100 – professioneller 4K 10 Bit 4:2:2 XAVC Camcorder Mi, 23.Juli 2014
Test: Sony Actioncam HDR-AS100V: erste ernsthafte GoPro-Konkurrenz Mi, 4.Juni 2014
Test: Panasonic GH4 BMPC 4K Sony AX100 - nachgeschärft Do, 24.April 2014


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Panasonic:
Video Digitalisierung, Probleme mit Überspielung auf Panasonic Festplatte
Videomaterial von Panasonic GS-400 auf Macbook Pro
Objektiv 4k Vergleichstest mit/ohne Metabones auf Panasonic G7
Panasonic Objektive Dual IS Firmwareupdate
4 K Panasonic HC - VFX 999 oder Sony FDR - AX 53
Akku Panasonic HC-X 929
Neue Panasonic expressP2-Karten mit interner Fehlerkorrektur // NAB 2016
mehr Beiträge zum Thema Panasonic

Camcorder:
FS700 als statische Kamera zu einer a7s?
Camcorder - Allgemein
Canon 5D Mk4 – 4K jetzt sicher?
Ersatzteile für Sony-Sportsgehäuse
SONY A7R2 und APS-C Objektive
Sony A7sII Objektivsuche
Kopfhörerlösung für Sony Alpha Kameras
mehr Beiträge zum Thema Camcorder




update am 24.Mai 2016 - 15:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*
ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
HYPER-REALITY
Specialsschraeg
23. Juni - 2. Juli / München
Filmfest München
30. Juni / München
Sophie-Opel-Preis
21-24. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
11-15. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
alle Termine und Einreichfristen