Logo
///  >

Test : Panasonic HC-V727 - gesunde Mischung

von So, 9.Juni 2013 | 2 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Aus dem Messlabor
  Fazit

Die Panasonic HC-V727 stellt eine sehr ausgewogene Mischung aus Funktionalität und bewusster Einschränkung dar. Gerade ambitionierte Filmer werden die Kamera dafür lieben, dass sich nicht nur BlendeBlende im Glossar erklärt, ShutterShutter im Glossar erklärt und WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt voll manuell einstellen lassen. Auch die Bildcharakteristik ist weithin in Schärfe, Farbe, Belichtung und WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt feinjustierbar. Allesamt Funktionen, die viele Konkurrenten in dieser Preisklasse nicht freischalten wollen.



Sogar ein echter, passiver Zubehörschuh ist nicht nur andockbar, sondern wird auch gleich im Lieferumfang. Hätte Panasonic auch noch einen Kopfhörerausgang spendiert, wäre die Kamera für den Allroundeinsatz uneingeschränkt zu empfehlen. Dies macht in diesem Jahr die preisähnliche Sony HDR-CX410 besser, die dazu ihren außergewöhnlichen Bildstabilisator in die Waagschale wirft.

Das Display ist mit seinen 460.000 Pixeln dafür schärfer als bei allen direkten Konkurrenten, das manuelle Fokussieren bleibt jedoch wie bei den Vorgängern etwas unbequem, da es ausschließlich über Menütaster funktioniert und dazu keinen vergrößerten Vorschaubereich bietet. Es gibt zwar auch gut funktionierende Touch-Focus-Funktionen, jedoch sind diese nur in den Automatik-Modi der Kamera zu benutzen.

Gegenüber dem schon guten Vorgänger HC-707 ist nun auch WLAN-Funktionalität sowie die Level-Shot Funktion hinzugekommen. Diese stabilisiert das Bild entlang einer horizontalen Linie gegen Drehungen, verkleinert dafür aber den Weitwinkel ein bisschen. Dies wertet den integrierten Bildstabilisator, der per se schon ziemlich gut funktioniert ein weiteres mal auf, kann jedoch in der Stabilisierungs-Qualität nicht an Sony Alleinstellungsmekrmal – den Balanced Optical Steady Shot- heran reichen.

Bei der Bedienung per Touchscreen ist die Kamera vorbildlich. Die Menüs sind logisch aufgeräumt und wichtige Funktionen sind schnell über virtuelle Schaltflächen erreichbar.

Aus dem Messlabor / Fazit


Panasonic HC-V727
Plus Minus Derzeit niedrigster Preis (ohne Gewähr) :  386 Euro Listenpreis: 549 Euro (inklusive Mwst.)

MEHR INFO:
Alle technische Daten sowie Testbilder und Testergebnisse in unserer Datenbank
+ viel manuelle Kontrolle
+ gute Bildqualität
- Kein Kofphörerausgang

2 Seiten:
Einleitung
Aus dem Messlabor / Fazit
    

[1 Leserkommentar] [Kommentar schreiben]   Letzter Kommentar:
Die Zeit    10:45 am 23.6.2013
Danke für den Test! Auch wenn die Kamera nicht so viel Neues im Vergleich zum Vorgänger bietet, scheint man bei ihr wohl immer noch die beste Bildqualität der Preisklasse zu...weiterlesen
[Kommentar ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R) Mo, 19.Februar 2018
Die Sony PXW-Z90 ist eine professionelle Variante des Consumer-4K-Camcorders FDR-AX700. Lohnt sich der Aufpreis?
Test: Canon XF400, XF405 und GX10 4K-Camcorder Di, 30.Januar 2018
Mit XF400, XF405 und GX10 hat Canon überraschenderweise noch einmal eine eigene 4K-Camcorder-Serie ins Rennen geschickt. Und gerade die mögliche 4K/50p-Aufzeichung dürfte den Nerv vieler Anwender treffen...
Test: Sony RX0: (K)eine 4K-Action-Cam - dafür ultra-kompakt, S-LOG und viel HD-Qualität Mo, 11.Dezember 2017
Nach der GoPro Hero6 mit ihren sehr guten Action-Cam Qualitäten kam gleich die Sony RX0 an die Reihe und hier heisst es erstmal umdenken: Keine interne 4k Aufnahme, kein Bildstabilisator - dafür Fokus (by Button!), HFR, Miniaturisierung und fast das komplette Sony Alpha Menü inkl. S-Log2.
Test: Sony FDR-AX700 - HDR in 8 Bit mit 30fps? Do, 7.Dezember 2017
Sonys Einzoll-Sensoren finden sich mittlerweile in vielen 4K-fähigen Kompaktkameras und dürfen nun auch einmal wieder in einem waschechten Camcorder ihr Können zeigen...
Test: GoPro Hero 6 vs Hero 5 im Bildqualitätsvergleich Mo, 23.Oktober 2017
Test: DJI X5R auf dem OSMO - Der 4K-MFT-RAW-Gimbal Fr, 10.Februar 2017
Test: Panasonic HC-X1 - 1 Zoll-Henkelmann mit 4Kp60-Aufzeichnung Do, 19.Januar 2017
Test: Panasonic DMC-FZ2000 - kleine GH4 mit fixer Zoomoptik? Di, 22.November 2016
Test: Panasonic AG-UX180 - Eine für Alle? Di, 15.November 2016
Test: Panasonic HC-VXF999 (und HC-VX989) Di, 15.März 2016
Test: Canon XC10 - geschrumpfte C300? Di, 19.Januar 2016
Test: Sony RX10 II und RX100 IV - 4K-Consumer-Profis? Do, 8.Oktober 2015


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Panasonic:
Erster Apple ProRes RAW Shoot: Panasonic EVA1, Shogun Inferno und Final Cut Pro X 10.4.1
Panasonic NV-GS330 MiniDV auf PC
Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony
Welche Kamera? (Blackmagic, Canon, Panasonic)
Wer kann mir eine Panasonic AG-DVX200 für einen Tag lang leihen
Wiedergabeproblem von 4K mp4-Datei auf Panasonic TV
Panasonic EVA1 Firmware Update 2.0 mit 5.7K Raw Output und internem 10 Bit ALL-I ist da
mehr Beiträge zum Thema Panasonic

Camcorder:
HDR CX690 - externer Mic Eingang rauscht
Kamera & ext. Mikrfon befestigen - wie?
Messevideo: Vocas Flexibles Kamera Rig für Sony Alpha, Canon C200, EVA1, GH5 uva. // NAB 2018
Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911
Gute Kamera ohne Schnickschnack
Welche Kamera für Klassenraum?
Messevideo: Shape Sony A7R3 Cage u. Sony Venice Dovetail System // NAB 2018
mehr Beiträge zum Thema Camcorder




update am 22.April 2018 - 15:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*