Logo Logo
///  >

News : Prozessoren und Grafikkarten - Mobile CPU- und GPU-Trends im ersten Halbjahr 2021

von Mi, 20.Januar 2021 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Mobile Intel-CPUs -TigerLake H35 und H45
  Mobile GPUs - Nvidia Ampere RTX3000



Mobile Intel-CPUs -TigerLake H35 und H45



Intel zeigte mit Tiger Lake-H35 die nächsten Notebook-CPUs. Diese spielen mit AMDs Ryzen 5000 Modellen auf Augenhöhe, jedoch bei höherem Stromverbrauch (28-35 W TDP). Außerdem wird es die ersten Modelle nur mit 4 Kernen und 8 Threads geben. Erst ein Tiger Lage H45 soll dann mit ca. 45W TDP auch 8 Kerne in den Laptop bringen.

Dazu holt Intel mit den kommenden Tiger Lakes gegenüber AMDs Vega iGPU nun auch bei der integrierten Xe-GPU wieder auf. Ohne große Erbsenzählerei dürften damit bei der iGPU AMD und Intel wieder auf Augenhöhe agieren. Dabei hat Intel den Nachteil noch deutlich mehr Strom einzufordern aber für Filmer auch einen Vorteil - nämlich echtes 10 Bit 4:2:2 Decoding in Hardware zu beherrschen.



In der Praxis dürften sich beide Lager in den meisten Anwendungen ansonsten weiterhin kaum spürbar unterscheiden. Auch gegenüber Apples M1 sollten die neuen Prozessoren ähnlich performen, wobei Apple für eine vergleichbare Leistung nur ca. die Hälfte gegenüber Intel bzw. ca. zwei Drittel gegenüber AMD an Strom benötigt. Dies ist unter anderem dem fortschrittlichen 5nm Prozess geschuldet. AMD und Intel müssen sich hier bis auf weiteres mit unmoderneren Herstellungsprozessen begnügen. An Apples Fertigungsvorsprung wird sich im Jahre 2021 vorraussichtlich auch nichts ändern. Erst 2022 will AMD ebenfalls auf 5nm gehen und bei Intel ist sowie gerade alles im (undurchsichtigen Fertigungs-) Fluss.



Mobile GPUs - Nvidia Ampere RTX3000



Während AMD zu seinen kommenden mobilen GPUs nur vage Angaben machte, dass man diese im ersten Halbjahr 2021 noch zu sehen bekommen werde, wurde Nvidia konkret. Wie schon erwartet, wird die neue Ampere GPU-Generation schon sehr bald in diverse Hochleistungs-Laptops einziehen, von denen zahlreiche fertige Designs bereits auf der CES 2021 gezeigt wurden.



Interessant ist dabei, dass sich das mobile Spitzenmodell RTX3080 mobile sogar mit 16 GB GDDR6 konfigurieren lässt, während das Desktop-Modell RTX3080 vorerst auf 10 GB beschränkt bleibt. Doch an dieser Stelle fällt dann auch schnell auf, dass Nvidia hier Birnen mit Äpfeln labelt. Denn die mobile RTX3080 basiert auf einem GA104-Chip (mit 6144 CUDA Kernen) während die Desktop RTX3080 einen GA102 Chip mit 8704 Kernen nutzt. Auch beim Speicherinterface gibt es im Laptop maximal 256 Bit, während die ausgewachsene RTX3080 320 Bit besitzt.

Auch wenn Nvidia die Kernzahl gegenüber dem Desktop noch weiter vermixt, darf man wohl ungestraft behaupten, dass die mobile RTX3080 von der Hardware ungefähr einer Desktop RTX3070 entspricht (Beide GA104 mit ca. 6000 Cores). Und eine mobile RTX3070 ähnelt stark der PCIe-Version einer RTX3060Ti (GA104 mit ca. 5000 Cores). Die mobile RTX3060 steht dagegen mit 192 Bit Interface und GA106 Chip dem Desktoppendant relativ nahe (ca. 3500 Cores).

Dazu kommt, dass in den mobilen Versionen der Basistakt nur um die 1 MHz liegt, während die großen Brüder eher um die 1,5 MHz takten. Der maximale Boost liegt mobil wie am Desktop um die 1700 MHz. Auch wird es alle drei mobilen Varianten sowohl als Max-P als auch als Max-Q Modelle geben. Max-Q steht dabei für eine besonders geringe Stromaufnahme, was sich meistens in der geringeren dauerhaften Leistungsfähigkeit bei Echtzeit Videoeffekten widerspiegelt.



Uns fiel in der Vergangenheit schon öfter auf, dass die Modellzeichnung nicht unbedingt mit der Leistungsfähigkeit unter Resolve korreliert. Viel wichtiger scheint, wie gut das thermische Design des Laptops umgesetzt ist, damit die GPU ungedrosselt ihre Leistung entfalten kann.

Wer die kommenden GPUs, bzw. deren Leistungsdesign bereits im Vorfeld studieren will, kann dies übrigens gut hier oder sicher bald auch auch hier bei der Wikipedia tun.


Einleitung / Mobile AMD-CPUs - Ryzen 5000U und 5000H(X)


3 Seiten:
Einleitung / Mobile AMD-CPUs - Ryzen 5000U und 5000H(X)
Mobile Intel-CPUs -TigerLake H35 und H45 / Mobile GPUs - Nvidia Ampere RTX3000
  

[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

Weitere Artikel:


Test: Nvidia GTX 1660 Ti - Genug Leistung für 4K-Videobearbeitung? Do, 5.September 2019
Gaming-GPUs weisen in der Regel das beste Preis-/Leistungsverhältnis für die Videobearbeitung auf. Wir wollen deswegen einmal einen intensiveren Blick auf ein besonders interessantes Mittelklassemodell werfen: Die Nvidia GTX 1660 Ti.
News: Sony Alpha 1 im Vergleich zu A9 II, A7R IV und A7S III - welche Kamera wofür? Do, 28.Januar 2021
Nach der Vorstellung der neuen Sony Vollformat Flaggschiffkamera Alpha 1 wollen wir hier den Versuch einer ersten Einordnung wagen. Für eine Reihe von professionellen Sony Alpha-Usern dürfte sich mit der Sony A1 die Frage neu stellen: Welche Sony Alpha brauche ich wofür und reicht eine A7S III für meine Filmprojekte bzw. was bekomme ich bei bei einer Alpha 1 mehr?
News: TICO-RAW - Endlich ein RAW für alle? Do, 7.Januar 2021
Mit TICO-RAW gibt es einen weiteren universellen RAW-Codec wie CDNG oder Cineform RAW - und als Leser fragt man sich da natürlich unwillkürlich, was das bringen bzw. wer den denn noch einsetzen soll?
News: Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Angebote für Filmer 2020 Do, 26.November 2020
Jetzt ist wieder die Zeit der Schnäppchen in Tradition des amerikanischen "Black Fridays" gestartet, die auch schon Wochen davor und danach um das eigentliche Datum - dieses Mal der 27.11.2020 - andauert. Deswegen haben wir - wie schon wie die letzten Jahre - wieder unsere Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw "Cyber Monday" Deals plus aktuelle andere Rabatt- bzw. Cashback-Aktionen für Euch zusammengestellt.
News: Winter Rabatt-Aktionen und Cashbacks von Canon, Fujifilm, Panasonic, Sony und Nikon Do, 5.November 2020
News: Eine für Alle(s)? - Panasonic stellt DC-BGH1 Cine-/ Streaming-/ Broadcast-/ Studio MFT-Boxkamera vor Di, 13.Oktober 2020
News: Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt Di, 1.September 2020
News: Kinos weiter in Not - neue Studie macht Hoffnung, aber das Filmauswertungsfenster wackelt So, 16.August 2020
News: Heißer Herbst 2020 - Neue CPUs,GPUs und Apple Silicon für die Videobearbeitung Do, 2.Juli 2020
News: Hier kann man sparen: Aktuelle Rabattangebote für Kameras und Zubehör Mo, 22.Juni 2020
News: Kostenlose Softwareangebote für Filmer als Unterstützung in der Corona-Krise Di, 7.April 2020
News: Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale: Filme und Veranstaltungen Fr, 21.Februar 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 17.April 2021 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*