Kurztest : Sony NEX 5N - kurzer Aliasing-Check:
Themen schraeg
Wissen
Codecs· Einführungen· Lexika
Hardware
Camcorder· Cinema-Kamera· Computer· DVD· Video-DSLR· Zubehör
Software
3D· Compositing· Download· DVD· Effekte· Farbkorrektur· Player· Tools· Videoschnitt
Filmpraxis
Beleuchtung· Drehbuch· Filmen· Filmlook· Keying· Montage· Regie· Sound· Tips
DV-Film
Festivals· Filme
Sonstiges
Hersteller· Reviews· Technik
///  >

Kurztest : Sony NEX 5N - kurzer Aliasing-Check

von Di, 21.August 2012 | 3 Seiten (Artikel auf einer Seite)


Bedienung
Fazit



Als so genannte EVIL-Systemkamera (Electronic Viewfinder Interchangeable Lens) besitzt die Sony NEX keinen Bildspiegel für einen analogen Sucher. Beim Filmen kann man diesen Spiegel jedoch sowieso nicht einsetzen, weshalb er bei DSLRs für Videoaufnahmen nur ungenutzt in hochgeklappter Stellung verweilt. Der Verzicht auf die Spiegelmechanik lässt im Gegenzug viel kompaktere Bauformen zu, was Sony gerade mit den NEX-Modellen auf die Spitze treibt. So wirkt das Gehäuse teilweise hinter großen Objektiven verloren, was in der Folge oft zu einer eher schlechte Ergonomie führt.

Mit großem Objektiv...




Wählt man jedoch ein kleines Festbrennweiten-Objektiv wirkt die Kamera dagegen fast wie eine übliche Kompakt-Knipse.

...oder kleinem




Gerade mit besonders flachen Pancake-Objektiven kommt man so zu einer sehr portablen Lösung, jedoch führt dies gleich zum ersten großen Nachteil der Sony NEX-Serie: Die Objektiv-Auswahl ist doch noch sehr überschaubar. Wir hatten für diesen Test eines der wenigen verfügbaren, relativ lichtstarken Modelle angefordert: Das SEL24S18Z, bietet bei 24mm BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt immerhin eine Blenden-Öffnung von F1,8. Tatsächlich kann man hiermit bei sehr wenig Licht noch extrem rauschfreie Aufnahmen hinbekommen.



Formate



Gegenüber der Vorgängerin bietet die NEX-5N nun FullHD-Aufzeichnung (1920 x 1080 Pixel) im AVCHD-Format mit bis zu 28 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt bei 50 Vollbildern. Alternativ lässt sich auch mit kleineren Datenraten in einem einfachen MP4-Dialekt aufzeichnen. Die Live-Ausgabe während des Filmens via HDMIHDMI im Glossar erklärt ist nicht für professionellen Einsatz nutzbar, da der Display-Inhalt 1:1 via HDMIHDMI im Glossar erklärt übertragen wird. Das bedeutet, dass man niemals eine FullHD-Wiedergabe zu Gesicht bekommt, sondern immer auch die eingestellten Menüoptionen an den schwarzen Rändern eingeblendet sieht.



Bedienung



Die Bedienung erfolgt über Drehrädchen kombiniert mit Touchscreen, was uns gut gefiel: Es lassen sich beim Filmen dank Custom-Buttons nun BlendeBlende im Glossar erklärt, ShutterShutter im Glossar erklärt und ISO schnell und separat einstellen. Gegenüber der ersten NEX 5 gibt es diese volle manuelle Kontrolle nun auch im Videomodus. In in den Bildeinstellungen lässt sich dazu die Bildcharakteristik in Grenzen beeinflussen.

Nachdem wir erfahren haben, dass man so aus einer NEX-5N mit dem Porträt Modus eine gehörige Portion Dynamik beim Filmen erreichen kann, haben wir es einmal kurz ausprobiert: Und um es kurz zu machen, ja, die Dynamik wird bemerkenswert groß, wenn man im Portrait-Modus die Schärfe und den Kontrast auf -3 stellt, dazu die Sättigung mit -1 etwas herunterfährt und den Dynamik-Extender auf 1 stellt, wie similaar es in seinen Flaat11-Einstellungen empfiehlt.

Doch leider können wir bei den Aliasing-Artefakten keine signifikanten Verbesserungen zu den anderen NEXen feststellen. Selbst bei komplett heruntergeregelter Schärfe gibt es noch immer deutliche Falschmuster in unserem Schärfe-Chart, dazu fallen auch die chromatischen Aberrationen ins Auge:

ISO Testchart bei Schärfe -3




Bei normalen Einstellungen potenzieren sich die Skalierungseffekte sogar noch deutlich, wodurch die Sony zu einem echten "Pattern Inventor" mutiert, sprich Muster dazu erfindet, wo gar keine sind:

Erfundene Sweep-Pattern bei 400 prozentiger Vergrößerung






Fazit



Mit dem NEX 5-Update, das den unscheinbaren Namen N trägt, erweitert Sony mit der NEX 5N für HD-Filmer die kreative Kontrolle enorm. Endlich lassen sich VerschlusszeitVerschlusszeit im Glossar erklärt, BlendeBlende im Glossar erklärt und ISO frei Regeln und durch den Portrait-Modus bekommt man einen hohen Dynamik-Modus obendrauf, den man bei der Panasonic GH2 immer noch schmerzlich vermisst. Die Schärfe bleibt dabei systemtypisches Mittelmaß, die Lichtstärke gegenüber AVCHD-Camcordern bemerkenswert. Leider ist jedoch auch die NEX-5N in unseren Augen nicht der erhoffte Geheimtipp für Videofilmer geworden, da sie sich im Bereich der ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt kaum unkritischer Verhält, als eine Canon EOS 550D, die für einen ähnlichen Preis noch einen Tick mehr Dynamik ermöglicht und dazu bei der Objektiv-Auswahl deutlich mehr Optionen bietet. Die Panasonic GH-2 bleibt gleichzeitig -was fehlerfreie Bildschärfe angeht- nach wie vor eine andere Liga in diesem Preisbereich. Dennoch ist die NEX 5N ein großer Schritt in die richtige Richtung. Wobei man bei Sony niemals weiß, ob so etwas wie der extrem dynamikreiche Portrait-Modus nicht nur ein unabsichtliches Versehen ist.


    

[11 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
cantsin   12:33   19.09.
Die Zeit hat folgendes geschrieben:
Was spricht denn gegen das Sony E 50mm f/1.8 OSS (SEL-50F18)? Ich überlege ja, mir allein deswege...weiterlesen
Die Zeit   12:11   19.09.
nachtaktiv hat folgendes geschrieben:
weils IMMER noch keine guten objektive für das mistding gibt ? ich hab mir die nex5n im frühjah...weiterlesen
nachtaktiv   19:52   24.08.
HT hat folgendes geschrieben:
Das ist etwas das ich bei den NEX-Besitzern nicht verstehe. Wie kann man auf so eine Kamer noch ein gro...weiterlesen
markusG   17:16   22.08.
HT hat folgendes geschrieben: Das ist etwas das ich bei den NEX-Besitzern nicht verstehe. Wie kann man auf so eine Kamer noch ein großes Objek...weiterlesen
[ Alle Kommentare lesen]

Weitere Artikel:

Kurztest: Sony X3000 Actioncam -- die neue Bildstabilisation Do, 3.November 2016
Der neuen Generation seiner Actioncams hat Sony nicht nur eine optische Bildstabilisation spendiert, sondern gleich das volle Programm: den Balanced Optical SteadyShot. Wir haben einmal kurz ausprobiert, wie er sich in diesem Kameratyp schlägt.
Kurztest: Panasonic A500, 4K-Actioncam mit Schlauchlinse Sa, 4.Oktober 2014
Mit Verspätung haben wir einen Blick auf bzw. durch die 4K-fähige Actioncam A500 geworfen. Wie immer steht bei diesem Kurztest die Bildqualität im Mittelpunkt, ein paar Dinge sind uns bei der Handhabung natürlich auch aufgefallen.
Kurztest: Actioncam JVC XA2 ADIXXION Fr, 7.März 2014
Schon seit letztem Herbst ist die überarbeitete Actioncam XA2 aus dem Hause JVC verfügbar. Was sie in Sachen Bildqualität und Ausstattung bieten kann, haben wir uns endlich einmal kurz angeschaut -- um vorzugreifen: sie hat durchaus überzeugt.
Kurztest: JVC GZ-VX815 und GZ-VX810 Mi, 30.Januar 2013
Kurztest: Canon Legria HF R38 R36 und HF R306 - Einstiegsklasse kurz betrachtet Mi, 20.Juni 2012
Kurztest: Samsung HMX-Q20 – ein sehr kurzer Eindruck Di, 12.Juni 2012
Kurztest: Sony XDCAM EX PMW-EX1R Mi, 28.April 2010
Kurztest: Sonys Harddiskrecorder HVR-DR60 an der V1 So, 13.Mai 2007
Test: Panasonic HC-X1 - 1 Zoll-Henkelmann mit 4Kp60-Aufzeichnung Do, 19.Januar 2017
Editorials: Machs gut, Camcorder... // CES 2017 Mo, 9.Januar 2017
Test: Panasonic DMC-FZ2000 - kleine GH4 mit fixer Zoomoptik? Di, 22.November 2016
Test: Panasonic AG-UX180 - Eine für Alle? Di, 15.November 2016


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Sony:
Sony Alpha 7 R II //Metabones // Canon-L-Objektive
Hybrid Log Gamma (HLG) auch für Sony FS5 und PXW-Z150
WLAN Reichweite der Sony HDR-AS100V verlängern?
Statt Sony CX900 u. Sony Alpha 7 zu Sony Alpha 6500 wechseln?
Sony A6300 oder A6500 ?
Sony a6000 Videos wackeln/wabern am Bildrand
Audio-Mastering mit Sony Vegas Pro 14
mehr Beiträge zum Thema Sony

Camcorder:
Sony Alpha 7 R II //Metabones // Canon-L-Objektive
Canon EOS 5D 2
Gegenlicht Diffusor Filter o. ähnl. SD alter Sensor
Hybrid Log Gamma (HLG) auch für Sony FS5 und PXW-Z150
digitale objektive an analoger eos - blende geht nicht
Aufnahme MiniDV Premiere Pro über JVC BR-DV3000E
Musemage - iOS Videokamera und Editor für eine Woche kostenlos
mehr Beiträge zum Thema Camcorder




update am 29.März 2017 - 18:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*