Themen schraeg
Wissen
Codecs· Einführungen· Lexika
Hardware
Camcorder· Cinema-Kamera· Computer· DVD· Video-DSLR· Zubehör
Software
3D· Compositing· Download· DVD· Effekte· Farbkorrektur· Player· Tools· Videoschnitt
Filmpraxis
Beleuchtung· Drehbuch· Filmen· Filmlook· Keying· Montage· Regie· Sound· Tips
DV-Film
Festivals· Filme
Sonstiges
Hersteller· Reviews· Technik
///  >

Grundlagen : 64-Bit – Vorteil für die Videobearbeitung?

von Mo, 26.Januar 2009 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Eine Frage des Betriebsystems
  64 Bit Vor- und Nachteile
  In der Praxis
  Ein Henne-Ei-Problem
  Fazit



64 BitBit im Glossar erklärt Vor- und Nachteile



Die drei dicksten Vor- und auch Nachteile dieser neuen Architektur für den Videoschnitt möchten wir daher hier einmal in Kurzform anreißen (damit man als slashCAM-Leser auch mal mitreden kann:).

1. Mehr addressierbarer Speicher

32-Bit Betriebssysteme können maximal 4 GB Ram als Hauptspeicher ansprechen. Vor kurzem war dies noch eine unvorstellbare Menge Speicher, doch heute bekommt man 4 GB RAM teilweise schon unter 40 Euro. 32-Bit Windows kann übrigens meistens sogar nur 3 GB verwalten und lässt mehr RAM einfach links liegen. Mehr RAM bedeutet, dass der Rechner mehr HD-Einzelbilder im Hauptspeicher halten kann und diese nicht von der deutlich langsameren Festplatte laden muss. Außerdem können so mehrere Anwendungen (oder auch nur eine Anwendung mit vielen Threads wie After Effects) gleichzeitig geöffnet sein, ohne dass Teile des Speichers auf die Festplatte ausgelagert werden müssen. Der Rechner wird durch mehr Speicher schneller und fühlt sich flüssiger an.

2. Registerzuwachs

Der eigentliche und größte Vorteil liegt aber in den neuen und größeren Registern des Prozessors im 64-Bit Modus. So erhöht sich einerseits schon durch die Verdoppelung der Registerbreite von 32 auf 64 BitBit im Glossar erklärt die Möglichkeit sehr viel größere Zahlen und Farbräume in einem Prozessortakt abzuarbeiten. Anwendungen, die auf die so genannte Integerarithmetik angewiesen sind (also nur mit Ganzzahlen hantieren), profitieren sehr davon, dass Multiplikationen mit ganzen Zahlen größer als 32 BitBit im Glossar erklärt werden können. Dies trifft zum Beispiel auf Kryptographie, aber auch extrem auf Audio- und Videobearbeitung zu.

Es stehen außerdem im 64-Bit-Modus doppelt so viele SSE-Register zur Verfügung. Damit kann der Prozessor doppelt so viele Variablen im Kern behalten, anstatt diese aus dem deutlich langsameren RAM-Speicher oder Caches zu holen. Komplexe Berechnungen werden hierdurch deutlich beschleunigt, wenn das Programm diese zusätzlichen Register geschickt nutzt. Hierfür muss man als Programmierer allerdings meistens intensiv von Hand optimieren.

3. Nachteil – Speicherverbrauch

Ein Nachteil der neuen 64-Bit Architektur soll allerdings auch nicht verschwiegen werden: Da alle Speicheradressen 64-Bit statt 32-Bit breit sind, benötigt deren Speicherung auch doppelt soviel Platz. Außerdem müssen bei Speicher-Bewegungen zwischen Speicher und Prozessor doppelt so viele Bytes bewegt werden. Sichtbar wird dies unter anderem bei den ausführbaren Programmdateien, die in der Regel ca. 30 Prozent größer sind. Dieser Effekt kann die Ausführungsgeschwindigkeit der Programme etwas bremsen.


Inhaltsverzeichnis:
Einleitung / Eine Frage des Betriebsystems
64 Bit Vor- und Nachteile
In der Praxis / Ein Henne-Ei-Problem / Fazit
    

[8 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Commanderjanke   23:58   19.02.
s_later hat folgendes geschrieben: für 64bit unter Windows braucht man kein Vista - es gibt eine wunderbar funktionierende "Windows XP Pr...weiterlesen
xkoy   23:48   19.02.
ich hab Vista 64 Bit drauf, und rennt wie Sau ! 8Gb Ram drinn und geht richtig ab im Cinema 4D, Premiere, Photoshop.... SEHR viel schneller als 32 Bit...weiterlesen
s_later   18:01   01.02.
für 64bit unter Windows braucht man kein Vista - es gibt eine wunderbar funktionierende "Windows XP Professional 64bit Edition"
nino makav   18:52   28.01.
Hier, ein interessantes Bericht, das tatsächlich etwas von der 400% mehr Leistung mit 64-bit bestätigt, spezifisch mit PremPro CS4 getestet:
...weiterlesen
[ Alle Kommentare lesen]

Weitere Artikel:

Grundlagen: Windows 98 SE optimal konfiguriert Di, 20.November 2001
Grundlagen: Welche Beschränkungen gibt es für die Größe von AVI-Files? 1,2,4 GB? Sa, 14.April 2001
Test: Workstation GPU Nvidia Quadro K5200 in DaVinci Resolve und Premiere Pro Do, 12.Februar 2015
Die Nvidia Quadro K5200 empfiehlt sich als Workstation Karte für DaVinci Resolve und Premiere Pro. Das haben wir einmal ausprobiert...
Test: Apple iMac 5K Retina und 4K Video - Teil 2 Fr, 23.Januar 2015
Test: LG 31MU97-B 31-Zoll Monitor mit echter 4K-Auflösung Do, 22.Januar 2015
Test: iMac 5K Retina und 4K Video: Resolve (4K), FCPX (4K), After Effects, u.a. Mo, 3.November 2014
Test: Workstation Grafikkarten AMD FirePro W8100 und W9100 Mo, 11.August 2014
Kurztest: HP Z620 Workstation Mo, 4.August 2014
Test: Apple Mac Pro 12 Core Praxistest Teil 1 Mi, 22.Januar 2014
Test: Apple Mac Pro 12 Core D700 GPU - erste Rendertests und Speicher-Benchmarks Mi, 15.Januar 2014
Ratgeber: Der optimale PC für den Videoschnitt - Teil 3: HDDs, SSDs, Netzteil und Gehäuse Mi, 31.Juli 2013
Ratgeber: Der optimale PC für den Videoschnitt - Teil 2: Die Grafikkarte - GPU Beschleunigung per CUDA und OpenCL Mo, 15.Juli 2013


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Schnittsysteme:
Edelkrone - kriegen die jetzt einen an die Krone?
Kurznews: Edelkrone Pocketskater2 mit neuem Neigekopf
Edelkrone stellt PocketRig2 vor
Edelkrone stellt FlexTilt Head vor
Motion- Behaviour Plugin für After Effects – Animation Composer
Wie eine Zahnkrone gemacht wird
Benötige Hilfe Casablanca T3000 und Smart Edit Installation
mehr Beiträge zum Thema Schnittsysteme




update am 29.März 2015 - 15:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*