Logo
///  >

Editorials : RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG

von Mi, 18.April 2018 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Neuer Anlauf für RAW-Standard?
  Breite Unterstützung?
  ProRes RAW und DaVinci Resolve
  Die Gründe dagegen...
  Die Gründe dafür...
  Was wird passieren?
  Fazit



Was wird passieren?



Wir glauben nicht, dass Blackmagic schnell eine ProResProRes im Glossar erklärt RAW Unterstützung für Resolve ankündigen wird. Wahrscheinlich wird man hinter den Kulissen schon mit der Implementation beginnen, jedoch wird sich Blackmagic in nächster Zeit zu keinem offiziellen Commitment hinreißen lassen.

Käufer von Kameras wie der EVA1 werden laut bemängeln, dass sie die EVA1 nur wegen der versprochenen 5,7K RAW Unterstützung gekauft haben und nun RAW am PC gar nicht und am Mac nur unter Final Cut bearbeiten können. Aber diese Käufer wird Blackmagic auf Atomos verweisen, die ja schließlich auch das offene CDNG inkl. KompressionKompression im Glossar erklärt unterstützen dürften. Was Atomos natürlich könnte. Doch Atomos will natürlich gerade ProResProRes im Glossar erklärt RAW gegenüber CDNG als eigenen Unique Selling Point stärken.

Atomos wird daher versuchen noch viel mehr Kamerahersteller dazu zu bewegen, das RAW-Signal für ihre Recorder auszugeben. Dann dürfte der Druck auf Blackmagic mit der Masse der verfügbaren Kamera Optionen zunehmen. Sollte plötzlich Sonys A7SIII oder Panasonics GH5 mit dem Atomos Ninja V auch ProResProRes im Glossar erklärt RAW beherrschen, dürfte die Zahl der potentiellen Resolve Anwender auch für Blackmagic relevant werden. Blackmagic steht dazu mit den eigenen Kameras in einem direkten Konkurrenzverhältnis zu den Kamera-Herstellern, was diese strategische Entscheidung noch komplexer macht.

Umgekehrt ist es jedoch schwer vorstellbar, dass ein zufriedener Resolve-Grader wegen ProResProRes im Glossar erklärt RAW auf Final Cut Pro X umschwenken würde. Und auch wenn Adobe ProResProRes im Glossar erklärt RAW-Support für Premiere ankündigen sollte, dürfte dies nur wenige Resolve Nutzer zum Umstieg bewegen. Einfach weil das RAW Grading in Resolve nach wie vor deutlich ausgereifter ist.



Fazit



Wir gehen schwer davon aus, dass es von Blackmagic erst einmal keine ProResProRes im Glossar erklärt RAW Unterstützung geben wird. Sollten in naher Zukunft viel mehr Kameras ihr RAW Signal über SDI/HDMI freigeben und dazu andere relevante Schnitt-Applikationen auf den ProResProRes im Glossar erklärt RAW Zug aufspringen, wird Blackmagic ebenfalls zeitnah eine Lösung anbieten.

Doch ob sich diese dann wirklich in einer ProResProRes im Glossar erklärt RAW Unterstützung manifestiert? Blackmagic könnte auch mit eigenen CNDG RAW-Recordern auf den Markt kommen. Dies dürfte nicht zuletzt von den Konditionen der ProResProRes im Glossar erklärt RAW Lizenzierung abhängen, die für außenstehende schwer einschätzbar sind.


ProRes RAW und DaVinci Resolve / Die Gründe dagegen... / Die Gründe dafür...


3 Seiten:
Einleitung / Neuer Anlauf für RAW-Standard? / Breite Unterstützung?
ProRes RAW und DaVinci Resolve / Die Gründe dagegen... / Die Gründe dafür...
Was wird passieren? / Fazit
    

[109 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
motiongroup    11:44 am 28.4.2018
Das war ja die Frage Herr Dr. Warum haben sie den nicht schon lange diese Funktion wie es in Raw gehandhabt wird als Option in allen anderen Codecs implementiert.. bspw h264 oder...weiterlesen
WoWu    01:53 am 27.4.2018
@Boris Du kannst bei RAW etwa 1,2 reduzieren, ohne dass es dem Signal schadet, weil selbst RAW Redundanzen beinhaltet. Reduzierst Du mehr, dann sprechen alle von Visuell lossless,...weiterlesen
Darth Schneider    20:02 am 26.4.2018
An Frank. Filme gibt es seit über hundert Jahren, also sind 10 Jahre schon nicht so viel, vor 20 oder 30 Jahren sind wir noch mit VHS, Hi 8, Mini Dv, M2 und Betacam sp Kameras...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Praxistest: ProRes RAW: EVA1 u. Shogun Inferno (inkl. Vergleich zu Canon C200 und Ursa Mini 4.6K) Fr, 11.Mai 2018
Kurztest: Erster Apple ProRes RAW Shoot: Panasonic EVA1, Shogun Inferno und Final Cut Pro X 10.4.1 Mo, 16.April 2018

Weitere Artikel:


Editorials: DSLR-Video-Revolution - MK II? Tschüss 8 Bit! - Hallo Compressed RAW! Mi, 25.April 2018
Steht die MKII der Video-DSLR-Revolution an? Die GH5 hat bereits die Schleusen Richtung internes 10 Bit Recording geöffnet. Jetzt definiert die Blackmagic Pocket Cinema Kamera einen neuen Preispunkt für Compressed RAW im DSLR/DSLM-Segment und ProRes RAW hat zumindest das Potential viele DSLRs/DSLMs auf ein völlig neues Leistungsniveau zu heben - von HDR ganz zu schweigen. Und plötzlich sieht internes 8 Bit ziemlich alt aus …
Editorials: Die fetten Prime-Jahre sind vorbei Mi, 11.April 2018
Die letzten Jahre füllte sich der Markt der Cine Prime Optiken mit unnatürlich vielen Neueinsteigern. Doch wo kommt plötzlich das Optik Know-How her? Und wer soll all die neuen Optiken kaufen?
Editorials: Drehfertig unter 10.000 Euro: Blackmagic URSA Mini Pro, Canon C200 und Panasonic AU-EVA1 Do, 22.Juni 2017
Mit Canons C200 und Panasonics AU-EVA1 wollen zwei Branchengrößen den 4K Cine-Kamera Markt unter 10.000 Euro mitgestalten. Erstaunlich sind dabei nicht nur die Unterschiede, sondern auch die Gemeinsamkeiten...
Editorials: Die passende Kamera - Eine Frage der Risikobewertung? Fr, 17.Februar 2017
Warum wird ein Großteil aller High Budget Spielfilme mit einer ARRI Kamera produziert? Während unsereins an dieser Stelle schnell anfängt über die Bildqualität zu diskutieren, könnte der ausschlaggebende Grund für die Kamerawahl viel banaler sein…
Editorials: 4K-Kameras: Da geht noch mehr! Mo, 22.Februar 2016
Editorials: Wird die Apertus Axiom der nächste Gamechanger? Mi, 8.Oktober 2014
Erfahrungsberichte: ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern Mi, 23.Januar 2019
Test: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm. Di, 16.Oktober 2018
Test: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten Do, 4.Oktober 2018


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Cinema-Kamera:
MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Red Scarlet-W Black shading
Sony A7 III wie C300 aussehen lassen
Sony Nex FS100 nimmt lange Filme mit Unterbrechungen auf
Passende Speichermedien im Paket: Angelbird Match Pack Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module
Kinefinity Mavo LF
mehr Beiträge zum Thema Cinema-Kamera


Specialsschraeg
20. Februar - 14. April / Bonn
VIDEONALE.17
13-24. März / Regensburg
25. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
15-23. März / Freiburg (CH)
Internationales Filmfestival Freiburg
19-24. März / Graz
DIAGONALE
alle Termine und Einreichfristen


update am 20.März 2019 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*